Insider-Tipps & Hintergrundinfos

02.09.2008

Ein paar Tipps für die ersten Snowboard Tage: Goodies, Pflege, Werkzeug, Transport, ...


GEPOLSTERTE HOSE

An den ersten Tagen unter der Snowboardhose eine besonders dick gepolsterte Hose, z.B. Fahrradhose anziehen. Durch das viele Im-Schnee-Sitzen ist der Po sonst nach kurzer Zeit nass und kalt.


ZWEITES PAAR HANDSCHUHE
Zwei Paar Handschuhe mitnehmen. Eure Hände werden viel Kontakt mit dem Schnee haben und auch der beste Handschuh, lässt irgendwann mal Wasser durch. Fäustlinge sind wegen mangelndem Gefühls beim Bindung anschnallen ungeeignet. Je öfter ihr die Handschuhe an und auszieht, umso mehr Schnee kommt rein.


WERKZEUG
Mit einem Schraubenzieher bzw. Imbusschlüssel könnt Ihr auch auf der Piste schnell eine nicht richtig eingestellte Bindung fixieren. Dazu gibt es eigene Snowboardtools, welche gut verpackt und nicht scharfkantig sind. Sie enthalten alle wichtigen und notwendigen Aufsätze in einem kleinen Tool integriert. Am besten im Rucksack aufbewahren um jede Verletzungsgefahr zu minimieren.


PFLEGE DER AUSRÜSTUNG
Wenn Ihr viel am Berg seid und Euer Material optimale Leistung bringen soll, dann solltet Ihr regelmäßig die Kanten schleifen oder schleifen lassen und den Belag heiß wachsen. Das heißt entweder selbst Hand anlegen, oder zum Sport bzw. Snowboardshop bringen. Direkt in den Skigebieten ist es oft billiger als daheim in der Stadt und meist wird es über Nacht fertig.
Alle Tipps für das selbstständige Tunen des Boards findet ihr in einem eigenen Artikel zum Thema Boardpflege.


TRANSPORT
Snowboards passen in den Koffer- oder Fahrgastraum von fast jedem Auto. Zum Schutz von Board und Auto gibt es extra Boardbags zu kaufen. Für Zugreisende empfiehlt sich ebenfalls ein Boardbag, in das ihr zumindest Board, Bindung und Schuhe geben könnt. Wenn noch Platz für die nassen Sachen ist, umso besser.


SNOWBOARDSPRACHE
Snowboarden ist eine Sportart, die sich sehr schnell entwickelt hat, und ursprünglich aus den USA stammt. Da ist gar keine Zeit geblieben, deutsche Ausdrücke zu erfinden, außerdem hört sich vieles auf Englisch einfach besser an - oder wollt Ihr lieber in der Halbröhre Schneebrett fahren?