Test: adidas evil eye halfrim pro

25.04.2011

Die neueste Edition der evil eye Sonnenbrille aus dem Hause adidas eyewear ist nichts für Partypeople. Die halfrim pro ist ein Hochleistungs-Sportgerät made in Austria

Seit der Einführung im Jahr 2000 bis ins Jahr 2011 wurden von den evil eye Modellen von Adidas Eyewear über 1.000.000 Brillen verkauft. Hauptabsatzmarkt ist sicher die Bike-Szene, doch auch in anderen Sportarten hat man sich an Tragekomfort und Qualität der Oberösterreicherin gewöhnt.

Anfang des Jahres wurde das neueste Modell der evil eye Serie, die halfrim pro vorgestellt. Auch wir haben ein Modell zum testen bekommen und mit ihr die letzten Monate über die heimischen Bike-Trails durchforstet.
Auffallend ist gleich die neue Halbrahmen­konstruk­tion und das widerstandsfähige, flexible SPX™ Material. Durch den unten offenen Rahmen wirkt sie etwas sportlicher als ihre Brüder, geht aber durchaus noch als coole Freeride Brille durch. Spätestens wenn Kanadas Slopestyle-Ass Darren Berrecloth damit auftaucht, ist sie über jeden Zweifel erhaben.

Adidas Evil Eye Halfrim Pro
adidas evil eye halfrim pro in shiny black/green

Der entscheidende Vorteil bei dieser Konstruktion liegt im einfachen Wechsel der Gläser. Durch ein ausgeklügeltes Schiebeelement an den Rahmenaussenseiten, kann man die Halterung der Gläser freilegen und bequem austauschen, ohne dabei Spuren für CSI zu hinterlassen.

adidas evil eye
Der trapezförmige Schieber wird einfach zurück bewegt und schon kann man das Glas aus seiner Verankerung heben. Funktioniert sogar mit Handschuhen!
Im Bild hier die hellen Gläser mit Anti-Fog Beschichtung.
adidas evil eye halfrim pro
Die Nasenbügel lassen sich leicht anpassen, sodass nichts verrutschen kann.

Das abnehmbare Stirnpolster hält bei Anstiegen oder Sprints garantiert den Schweiß sowie unangenehme Zugluft vom Auge fern. Für eine optimale Passform sorgen zudem individuelle Einstell­möglichkeiten. Nasenpads können zweifach, Bügel dreifach angepasst werden und geben besten Halt auch bei schnelleren Downhill-Passagen.


Die evil eye halfrim pro ist sicherlich nichts für Leute, die sich ständig auf ihre Brillen draufsetzen oder bei irgendeiner Party verlieren. Dafür ist sie mit veranschlagten 219,- Euro einfach zu kostspielig. Die evil eye ist ein Hochleistungssportgerät für Leute die es Ernst meinen. Im Lieferumfang enthalten sind zwei Paar Linsen mit separatem Linsen-Etui, einem Soft-Bag und einem Hardcase.

Wie alle Modelle aus der adidas eyewear Kollektion wird auch dieses vom Brillenhersteller Silhouette International in Linz designed und gefertigt.
Höchste Qualität made in Austria.