Test: Burton Nug 2012-13

15.04.2012

Ein Snowboard in der Länge 142? So einen Trend gab es vor ca. 15 Jahren schonmal. Aber keine Angst, das Nug stellte sich als die große Überraschung in Landeck heraus. Eine absolute Spaßmaschine!


Getestete Länge: 142 cm
Verfügbare Längen: 142, 146, 150
Breite Nose/Mitte/Tail: 29,2 / 25,1 / 29,2 cm
Rockertyp: V-Rocker
Preis: € 410,00


Subjektive Eigenschaften: (1-10)
- Kantengrip: 8
- Drehfreudigkeit: 9
- Flex (Härte): 5
- Laufruhe: 7

Burton Nug
Burton Nug 2012/13

Kein Schreibfehler, das NUG sind wir wirklich in der Länge 142 gefahren. Und das war gut so! Die Überraschung in Landeck war zweifelsohne das Burton NUG. In seiner zweiten Saison ist es nochmals verfeinert worden und geht jetzt wie die Hölle! Hauptsächlich wurde die Länge in den Transitions, also den Aufbiegungen von Nose und Tail eingespart. Zum Glück merkt man das optisch nicht wirklich, also keine Angst vor längst vergangenen Tagen ohne wirklicher Schaufel.

Leider war es schon recht zerpflügt, weshalb wir den Auftrieb im Powder nur begrenzt testen konnten. Auf der harten Piste war es extrem verblüffend, wie viel Grip und Laufruhe die wenigen Zentimeter Kante trotz Rocker-Shape aufbringen können. Eine absolute Spaßmaschine die weit mehr als nur Zweitboard sein kann.

PS: Wem es zu funky ist, das Nug ist auch in schwarz/weiß als Nug Ash erhältlich!