Test: Libtech Travis Rice

23.02.2011

Libtech Travis Rice C2BTX Horsepower

Libtech Travis Rice

Getestete Version: 157 cm Horsepower Core
Längen: 153, 157, 161,5, 164,5
Gewicht: 2,94 kg
Breite Nose: 30,0 cm
Breite Mitte: 25,4 – 25,7 cm (Magne-Traction)
Breite Tail: 29,9 cm
Effektive Kante: ca. 126 cm
Kantengrip (1-10): 7
Verspieltheit (1-10): 5
Preis: Normal 539 €, Horsepower 699 €


Libtech Travis Rice C2BTX Horsepower Produkt-Test
Libtech Travis Rice C2BTX Horsepower

Auf den ersten Blick kann man sich schon wundern wenn man die gewellten Kanten und die seltsame Biegelinie betrachtet. Doch es handelt sich nicht um Ungenauigkeiten beim Fertigen per Hand sondern vielmehr um die neuesten High-End Innovationen und den aktuellsten Produktionsstandard bei Libtech. Bei unserem Test auf der Planai, im Horsefeathers Superpark und auf der Reiteralm haben wir das Board auf möglichst vielen Unterlagen und Bedingungen gestestet, wobei nur mangelnden Einsatzes von Frau Holle ein richtig fetter Powderrun zu kurz kam.

Libtech Travis Rice C2BTX
Die Base des Libtech Travis Rice

Das Pro Model von Travis Rice ist ein Board für Alles. Auf der einen Seite verspielt um im Park, im Powder und bei Pistentricks Spaß zu vermitteln ist das C2BTX gut zu drehen, nicht zu hart und sehr leicht (2,94kg). Das diese Eigenschaften einem Travis Rice nicht ausreichen würden ist klar, denn wer mit 80 Sachen den Kicker eventuell sogar switch ansteuert, der braucht auch die nötige Performance und Unterstützung unter seinen Füßen. Aber kein Angst, denn das Libtech schafft den Spagat und liefert auch erstklassigen Grip und Laufruhe. Selbst wenn es wirklich eisig ist, hat man sehr guten Kantenhalt und auch bei höheren Geschwindigkeiten kommt kein Flattern auf.

Diese Vielseitigkeit basiert auf dem neuen C2 Rocker von Libtech der mehrmals die Richtung ändert: zwischen den Bindungen der klassische Rocker und unter den Bindungen ein Camber Shape der bis zu Nose und Tail reicht. Dazu kommen die Libtech speziellen Magne-Traction Kanten die wie ein Brotmesser gewellt sind. Egal wie sich das Board verformt, es greifen trotz Rocker immer Teile der Kante im Schnee.

Das von uns getestete C2BTX mit „Horsepower“ ist die noch leichtere Version mit dem extra stabilen Columbian Gold Core Holzkern. Dem „going green“ Zeitgeist entsprechend verzichtet das Libtech gänzlich auf Fiberglass und setzt stattdessen auf das Vulkangestein Basalt.

Fazit: Mit dem Lib Tech C2BTX Horsepower kommt ein innovatives Rocker-Board aus der US Handmade Schmiede Mervin, das sämtliche Ridingstyles von Travis jederzeit mitmacht.


Blick in die Zukunft: Libtech Travis Rics C2BTX von 2011/12
Blick in die Zukunft: Libtech Travis Rics C2BTX von 2011/12