Test: The North Face Gonzo Jacket

28.02.2013

Ein Freestyle-Highlight aus der aktuellen The North Face Kollektion ist die Gonzo Jacket mit der zugehörigen Monte Cargo Pant. Wir haben's am Berg ausprobiert

The North Face GONZO Jacket & Monte Cargo Pant

Farbe: energy yellow
Getestete Größe: Medium

Nachdem wir im letzten Jahr schon die Enzo Kollektion von The North Face getestet haben, hatten wir in dieser Saison mit der GONZO Series das Vergnügen. Die Gonzo Jacket wurde natürlich mit den TNF Athleten Xavier de le Rue und Freeskier Markus Eder entwickelt und ist optimal, wenn nicht Gewicht sondern Wärme die übergeordnete Rolle spielt. Bei den Materialien verzichtet man auf teure Fremdhersteller wie Gore und setzt auf die hauseigenen Produkte. Eine 80g/60g HeatseekerTM Eco Thermoisolierung hält die Jacke auch bei deutlichen Minusgraden schön warm. Wasserdicht wird’s dank der komplett verschweißten Nähte der Hyvent Membran. Das Gewicht von 1120 Gramm (Medium) geht bei so viel Wärme in Ordnung.

The North Face Gonzo Jacket in Energy Yellow
The North Face Gonzo Jacket in Energy Yellow

Wie schon bei Enzo verläuft auch bei Gonzo der Hauptzipper asymmetrisch und kommt oben nach rechts versetzt an. Dadurch bleibt genügend Platz für die Lüftungslöcher im Kragen, die somit fast mittig vor dem Mund sitzen. Der hohe Kragen dient sehr gut als Schutz vor Powdersprays.

Asymmetrischer Zipper mit Luftlöchern im Kragen

Bei den zwei Seitentaschen im Hüftbereich hat man zugunsten von Style auf Rucksackkompatibilität verzichtet. Eine Brusttasche von außen bleibt aber in jeder Situation schnell zugänglich und bietet eine Kabelführung nach innen. Zudem verfügt die Gonzo auch über die praktische Keycard Pocket im linken Ärmel mit Brillenputztuch.
Beim Schneefang hat man gelernt und setzt ihn deutlich weiter unten an als noch bei der Vorjahres Enzo Jacke – sehr gut so! Er ist abzipbar und durch Hacken mit einem Gürtel in der Hose koppelbar. Die Ärmel sind komprimierbar, verzichten aber auf einen Bündchen als Schneefang.

Heatseeker Eco Thermoisolierung hält warm. Der Schneefang ist fix eingearbeitet.
Kräftige Farben: The North Face Gonzo Jacket und Monte Cargo Pant

Mit Gonzo positioniert sich TNF klar im Freestyle-Sektor und einem gemäßigten Preissegment. Mit 300,- Euro für die Jacke ist man dabei. Die optisch dazu passende Monte Cargo Pant wandert für 200,- Euro über den Ladentisch und verfügt über zwei vertikale Fronttaschen (Jeanslook) mit Zip, Cargo Pockets mit Klettverschluss, Backpockets, eine Lüftung an der Beininnenseite und eine Bundverstellung mit Klett außen.

Fazit: Unsere Test-Combo hatte die Größe Medium und fiel recht groß aus. Der relaxte Schnitt ist angenehm zu tragen aber nicht übertrieben weit. Alles in allem hat man mit der Gonzo Series einen weiteren Schritt Richtung Freestyle gemacht und spricht eine deutlich jüngere Zielgruppe an. Die Farben (energy yellow) fallen sehr kräftig aus. Wer es lieber etwas dezenter mag, findet mit den übrigen Colorways sicher etwas Passendes.