Test: Völkl Soulsurfer 2012/13

16.04.2012

Die große Schaufel mit dem langen Rocker erzeugt mächtig Auftrieb im Powder für wahre Soulturns. Aber auch auf der Piste macht das Völkl Longboardfeeling, fast als würde man im Powder cruisen


Getestete Länge: 163 cm
Verfügbare Längen: 163, 167
Breite Mitte: 25,8 cm
Rockertyp: All Mountain Rocker
Preis: 499,-


Subjektive Eigenschaften: (1-10)

• Kantengrip: 7
• Drehfreudigkeit: 8
• Flex (Härte): 5
• Laufruhe: 9

Völkl Soulsurfer 2012/13
Völkl Soulsurfer 2012/13

Den Begriff Soulsurfer gibt es ja schon ewig und Völkl hat das dazupassende Snowboard gebaut: Ein breiter, sehr laufruhiger Cruiser, leicht zu fahren und zugleich Fehler verzeihend.

Die große Schaufel mit dem langen Rocker erzeugt mächtig Auftrieb im Powder für wahre Soulturns eben. Aber auch auf der Piste macht das Völkl Longboardfeeling, fast als würde man im Powder cruisen. Selbst auf eisigem Untergrund findet man ausreichend Grip und Kantenhalt. Im Park hat es natürlich wenig zu suchen. Die Holzgrafiken kombiniert mit den Völkl-typischen Seitenwangen aus Holz treffen das Thema punktgenau.