Spotcheck Gastein

14.04.2014

Ostern steht vor der Tür und rechtzeitg solls nochmal richtig schneien. In unserem Spotcheck vom Snowpark Gastein findet ihr eine Top Location für den nächsten Shred

In Partykreisen gilt der Kur- und Wintersportort Bad Gastein als das „Monte Carlo der Alpen“. In Freeridekreisen wird es als absoluter Topspot für unberührte Hänge und steile Abfahrten gehandelt. Als Freeskier kennt man den in den steilen Hang hinein gebauten Ort vom Red Bull Playstreets Event. Relativ neu ist, das Bad Gastein auch über einen sehr feinen Snowpark verfügt, der vor allem Freestyle-Einsteiger und Fortgeschrittene bedienen soll. Für die Planung und Umsetzung wurden die QParks Jungs und Mädls zu Rate gezogen.

Lauter Gründe, um unsere alljährliche Produkttestwoche erstmals nach Bad Gastein zu verlegen. Vor allem liegt es hoch genug, um auch noch spät in der Saison gute Schneebedingungen vorzufinden. Die Powderqualitäten kannten wir bereits, umso neugieriger waren wir deshalb, was der Snowpark Gastein hergibt.

Snowpark Gastein
Snowpark Gastein, Spielplatz Endsection
Snowpark Gastein Overview, by snowboard.ag

Von Bad Gastein erreicht man den Park ganz easy über die Stubnerkogel Seilbahn. Die bringt einen gleich mal auf 2.250 Meter Seehöhe. Von dort geht es direkt zur Bergstation des Bruggeboden-Schlepplifts, der parallel zum Park verläuft. Vom Angertal kommend nimmt man die Angertal Seilbahn. Am Ende des Parks liegt die Stubneralm Hütte, von deren Terrasse aus man Einblick in den unteren Tal des Parks hat.

Der Snowpark selbst bietet schon für die Kleinsten eine 3er Kickerline, die wirklich optimal zum Herantasten an erste Airtime passt. Links daneben eine Line aus Easy Boxen mit Rainbow-, Elephant- und Step-Butter Box, für jedermann zu machen.

Snowpark Gastein Beginnerline
Snowpark Gastein Beginnerline
Snowpark Gastein Railline, by snowboard.ag

Die mittlere Line besteht ebenfalls aus 3 Kickern mit 3-5 Meter Table. Links davon eine größere 2er Kickerline mit jeweils zwei Take-Offs und ca. 6-7 Metern Table. Von oben aus gesehen ganz links bietet die Jib-Section für jeden etwas. Von Down Box über Flat Down Box, zahlreiche Rails und Kinked Tube bis hin zum Picknick-Table ist alles dabei.

Alle Lines kommen oberhalb der Endsection zusammen, die nochmal für jede Menge Spaß sorgt. Ein kleiner Wallride, eine Pyramide, zwei PVC Tubes und eine Flat Tube mit 7 Metern runden den Run ab.

Snowpark Gastein
Snowpark Gastein Endsection

Obwohl wir in einer der wärmsten Wochen im März auf Besuch waren, konnte man im Park locker bis 15.30 shredden. Alle Take-Offs waren stets super in Shape und auch die Landungen hielten bis zum Abend durch. Angenehm war, dass an keinem Tag extrem viel los war, sodass man in Ruhe Tricks probieren konnte, ohne Angst zu haben dass der Nächste gleich hinten auffährt.

Der Trip nach Gastein hat sich für uns mehr als gelohnt. Obwohl wir den nachfolgenden Powder um zwei Tage verpasst hatten, hatten wir im Gasteinertal und im Snowpark Gastein eine richtig gute Zeit. Mit zwei Thermen und einem Casino sorgt die Region auch abseits der Piste für viel Unterhaltung. Zahlreiche Apre-Ski Bars und Pubs runden das Gesamtpaket ab.
In den Produkttests werden ihr noch das ein oder andere Mal auf Pics von unserem Bad Gastein Trip stoßen.


Hier noch ein aktueller Edit von QParks mit den Gastein Locals: