BEO Halfpipe Results

19.01.2008

Mr. White muss sich im letzten und entscheidenden Pipe-Run von Kevin Pearce geschlagen geben. Mit Platz 2 bleibt er trotzdem BEO Gesamtsieger. Kelly Clark gewinnt mit den nötigen Höhenmetern

Burton European Open - Pipe Finals

Die neunten Burton European Open endeten mit einem der spannendsten Halfpipe-Finale der jüngsten Zeit, als der schon fast als Sieger feststehende Shaun White (USA) doch noch von seinem Landsmann Kevin Pearce geschlagen wurde. Kelly Clark (USA) fuhr souverän und mit Leichtigkeit den Sieg bei den Frauen ein, und hat den Riding-Level der Frauen auf einen komplett neuen Level gebracht mit unglaublicher Höhe und Style.
Kelly und Kevin gewannen US$ 10.000, 1000 Swatch TTR Weltranglistenpunkte und 8000 Punkte für das mit US$ 100.000 dotierte Burton Global Open Series Ranking.

Kelly Clark - Amplitude Queen

"Das ist ein großer Erfolg für mich und bringt mich in eine gute Position für den BGOS Titel", sagte die nun zweifache BEO Halfpipe Siegerin und dreifache US-Open Siegerin Kelly Clark. "Mein heutiger Lauf war mit Sicherheit einer der Besten, den ich jemals gezeigt habe."

Kevin war genauso begeistert von seinem heutigen Sieg. "Der Contest war sehr spannend", sagte er. "Ich startete in allen drei Runs nach Shaun, was schon sehr nervenaufreibend war. Aber in meinem letzten Lauf ging einfach alles auf. In meinem Winning Run landete ich zum ersten Mal Back-to-Back 1080’s in der Halfpipe. Ich freue mich wirklich sehr, hier gewonnen zu haben. Die Halfpipe, das Wetter und die Stimmung waren einfach perfekt."

Kevin Pearce

In der perfekt geshapten Halfpipe gaben die Finalisten ihr absolut Bestes. Im Finale hatte jeder Rider 3 Runs, der beste Run zählte. Bei den Damen ging Torah Bright mit einem starken und sehr technischen Lauf in Führung. Es sah fast so aus, als wäre sie heute unschlagbar. Doch dann kam Kelly Clark und begeisterte mit unglaublicher Höhe. Am ersten Hit zeigte sie einen Frontside Air in einer Höhe, die man normalerweise nur bei den Herren zu sehen bekommt. In ihrem Siegeslauf startete sie mit einem Backside 540 Mute gefolgt von einem Frontside 540 Tail Grab, Indy Grab und zum Abschluss einen Frontside 720 Mute.
TTR Tour Champion Torah Bright (AUS) belegte Platz zwei vor der Olympiasiegerin von 2006, Hannah Teter (USA), die auf dem dritten Platz landete.

Kevins heutiger Sieg ist sein erster großer Titel in der Halfpipe, noch dazu schlug er das erste Mal Shaun in einem Halfpipe Contest. Shaun, der den BEO Slopestyle für sich entschieden hat, war lange Zeit der klar Führende. Im zweiten Run bekam er starke 90,67 Punkte, die ihm einen komfortablen 6-Punkte-Vorsprung vor dem Rest des Feldes sicherten. Im dritten Run schien Shaun schon der sichere Sieger zu sein - bis Kevin kam!
Er startete mit einem Frontside 1080 Tailgrab, Cab 1080 Stalefish, Frontside 9 Mute, einem unglaublich hohen McTwist und endete mit einem Frontside Air. Kevin’s sensationeller Run bescherte ihm den Sieg und damit verwies er Shaun und Peetu Piiroinen (FIN) auf die Plätze 2 und 3.

Die Pipe-Sieger bei den Damen
Da kann er grinsen der Kevin Pearce - verbannt Shaun White auf Platz 2

Heute wurden auch zum ersten Mal in der BEO Geschichte die BEO Overall Sieger gekürt, die aufgrund der höchsten Punkteanzahl der kombinierten Slopestyle und Halfpipe Ergebnisse ermittelt wurden. Jamie Anderson und Shaun White sind nun stolze Besitzer eines brandneuen Suzuki Grand Vitara Freeride Edition Autos.

Nach dem heutigen SIX(6) STAR BEO Halfpipe Finale übernahm Risto Mattila die Führung im Swatch TTR World Tour Ranking und verweist damit Andy Finch auf Platz 2 in der Rangliste. Kevin Pearce ist nun Drittplatzierter. Bei den Damen hat Jamie Anderson die Führung im Swatch TTR Ranking übernommen, Kelly Clark schob sich auf den zweiten Platz vor und Torah Bright steht nun auf dem dritten Platz im aktuellen Tour Ranking.


BEO Ergebnisse im Überblick

Women’s Halfpipe Final Results
1 Kelly Clark USA BURTON 92.67
2 Torah Bright AUS ROXY 88.33
3 Hannah Teter USA BURTON 82.67

Men’s Halfpipe Final Results
1 Kevin Pearce USA BURTON 94.33
2 Shaun White USA BURTON 90.67
3 Peetu Piiroinen FIN BURTON 84.00

Women’s Slopestyle Finals Results
1 Jamie Anderson USA SALOMON 69.00
2 Jenny Jones GBR BILLABONG 67.67
3 Silvia Mittermueller GER OAKLEY 65.17

Men’s Slopestyle Finals Results
1 Shaun White USA BURTON 81.00
2 Chas Guldemond USA DC 74.17
3 Tim Humphreys USA FLOW 73.83