Big Air Worldcup Graz

06.01.2007

Der 18-jährige Finne Peetu Piiroinen feiert seinen ersten Worldcup Sieg beim Big Air in Graz. Hubert Fill aus der Wildschönau landet vor 15.000 Zusehern auf dem zweiten Platz.

Hubert Fill mit einem BS 900er über dem Grazer Karmeliterplatz

Vor einer atemberaubenden Kulisse hat sich Peetu Piiroinen den ersten Weltcup-Sieg seiner Karriere gesichert. Beim Big Air in Graz verwies der 18-jährige Finne im Finale vor lautstarken 15.000 Fans auf dem Karmeliterplatz den Österreicher Hubert Fill auf den zweiten Platz und übernahm damit auch die Führung im Big Air Weltcup. Dritter beim zweiten Wettbewerb dieser Disziplin im Rahmen des NOKIA Snowboard FIS Weltcups 2006/2007 wurde Benedikt Nadig. Der Schweizer setzte sich im kleinen Finale gegen Newcomer Nick Hyne aus Neuseeland durch, der heute seinen ersten Weltcup-Auftritt hatte.
Dass er letztlich alle Fahrer hinter sich lassen würde, hatte Peetu Piiroinen allerdings nicht erwartet, da er "nur als 16ter mit 0,3 Punkten Vorsprung die Qualifikation überstanden und somit gerade so das Finale erreicht hatte." Im Achtelfinale war dann aber von der anfänglichen Unsicherheit nichts mehr zu sehen. Mit konstanten Leistungen knockte der Zweite von Stockholm erst den Qualifikationsbesten und Big Air Weltcup-Sieger 2006, Stefan Gimpl (AUT), dann Stian Aannestad (NOR) und Nick Hyne (NZL) aus, ehe im Finale Hubert Fill das Nachsehen hatte. Dementsprechend zufrieden präsentierte sich Piiroinen: "Ich fühle mich super. Das war heute ein fantastischer Wettbewerb. Das fahrerische Niveau war sehr hoch. Und auch die Zuschauer haben für eine super Stimmung gesorgt."

Trotz der Finalniederlage war auch Hubert Fill glücklich, schaffte er doch zum dritten Mal einen zweiten Platz im Big Air Weltcup: "Ich habe nicht geglaubt, dass ich so weit komme. Im Finale musste ich einen 1080er riskieren, sonst hätte ich keine Chance gehabt. Leider hat das nicht geklappt. Aber letztlich haben sich heute alle meine Neujahrswünsche erfüllt. Jetzt wäre noch ein Finalplatz bei der WM schön."

crowd in Graz