SBX Bad Gastein

13.01.2008

Mario Fuchs gewinnt wie schon 2006 vor Shaun Palmer den SBX von Bad Gastein. Bei den Damen darf sich Lindsey Jacobellis freuen

Jacobellis und Fuchs siegen im Snowboard Cross
13.1.08 Bad Gastein

Lindsey Jacobellis und Mario Fuchs haben den dritten Snowboard Cross-Bewerb des FIS Worldcups für sich entschieden. In Bad Gastein setzte sich die amtierende Weltmeisterin aus den USA erfolgreich gegen die beiden Schweizerinnen Mellie Francon und Olympiasiegerin Tanja Frieden durch. Vierte wurde Doresia Krings aus Österreich.

Bei den Männern konnte Mario Fuchs seinen Sieg von 2006 bei nebligen Bedingungen erfolgreich wiederholen. Wie schon damals wurde auch heuer Snowboard-Legende Shaun Palmer (USA) Zweiter. Dritter im hochklassigen Finale wurde Mateusz Ligocki (POL) vor dem Weltcup-Führenden Stian Sivertzen aus Norwegen.

Shaun Palmer (links) muss sich Mario Fuchs (mitte) geschlagen geben

Shaun Palmer kommt nach BadGastein

Shaun Palmer, die lebende Legende des Snowboardsports und der eigentliche Initiator der Disziplin Boardercross kommt nach Bad Gastein.

Auch in der Saison 2007/2008 führt kein Weg an Bad Gastein vorbei. Seit 2001 ist der Salzburger Wintersportort Teil des FIS Weltcups und auch heuer wird es auf der anspruchsvollen Strecke der Buchebenarena am Stubnerkogel rund gehen.

Kein Wunder, dass sich die besten Snowboarder und Snowboarderinnen auf das Traditionsrennen freuen. Das Starterfeld, das mit der Creme de la Creme aufwartet bietet alle drei Medaillenträger von Olympia 2006: Seth Wescott (USA), Radoslav Zidek (SVK) und Paul-Henri Delerue.

Zudem wird der ältere Bruder des Franzosen, Weltmeister Xavier Delerue, starten, um sich mit Snowboard-Legende Shaun Palmer (USA), der sein WC-Comeback nach zwei Jahren feiert, zu messen.

TV-Zeiten:
Entscheidung im SBX auf ORF 1 von 15:35 bis 16:30


Ergebnisse PSL Bad Gastein - 9.1.08
Nicolien Sauerbreij (NED) und Mathieu Bozzetto (FRA) haben den Parallel Slalom von Bad Gastein für sich entschieden. Die Niederländerin setzte sich im Finale der Frauen in der Buchenebarena am Stubnerkogel gegen das Nachwuchsass Anke Karstens (GER) durch, die mit ihrem zweiten Rang für die erste Weltcup-Überraschung 2008 sorgte. Dritte wurde in einem spannenden Finish mit nur sechs Hundertstel Vorsprung Doris Günther (AUT) vor Johanna Shaw (AUS).

Bei den Männern verwies Mathieu Bozzetto den Österreicher Benjamin Karl auf den zweiten Rang. Dritter beim Flutlichtrennen wurde Rok Marguc (SLO) vor Andreas Prommegger (AUT), der das Podest nur um 18 Hundertstel verpasste.