SBX in Argentinien

14.09.2008

Jacobellis und Vaultier gewinnen den ersten Snowboardcross der Saison

Qualifikationsschnellsten siegen auch im Rennen:
Lindsey Jacobellis (USA) und Pierre Vaultier (FRA) haben den ersten Snowboard Cross des LG Snowboard FIS Weltcups 2009 für sich entschieden. Im ersten Weltcup-Rennen auf argentinischem Boden fuhr die amtierende Weltmeisterin aus den USA im Finale der Frauen mit reichlich Vorsprung ins Ziel und verwies damit Mellie Francon (SUI), die SBX Weltcup-Siegerin von 2008 Maelle Ricker (CAN) und Zoe Gillings (GBR) auf die Plätze zwei bis vier. Bei den Männern überquerte Pierre Vaultier die Ziellinie in Chapelco vor dem Norweger Stian Sivertzen, Mateusz Ligocki (POL) und Nick Baumgartner (USA).

Damit hatte sich in den heutigen K.o.-Finals das fortgesetzt, was sich schon gestern in der Qualifikation angedeutet hatte. Schon da hatten Jacobellis und Vaultier die Konkurrenz auf dem mit technisch fordernden Roller-Passagen und Kraftraubenden Sprüngen gespickten anspruchsvollen Kurs dominiert. Die Silbermedaillen-Gewinnerin der Olympischen Winterspiele 2006 hatte am Freitag mit 1,64 Sekunden Vorsprung auf die Zweite der Zeitmessung angedeutet, dass sie ein gewichtiges Wörtchen um den Sieg mitreden würde.

Doch sicher war sich die 23-jährige aus Stratton deshalb nicht gewesen, denn heute spielte im Gegensatz zum Vortag auch der Wind eine Rolle: „Ich konnte deswegen nicht alle Sprünge korrekt nehmen. Außerdem war es heute nach dem Start enorm wichtig zu arbeiten. Das war der entscheidende Faktor.“ Das gelang Jacobellis bei ihrem 15ten Weltcup-Sieg ausgesprochen gut. Dementsprechend zufrieden war sie dann auch: „Ich bin glücklich. Ich bin ein Wettkampfmensch. Wenn ich teilnehme, will ich gewinnen. Jetzt kann ich nach Hause fahren und meinem Trainer sagen, dass er einen guten Job gemacht hat.“

Im Feld der Männer spielte ebenfalls der böige Wind im oberen Teil des 1.200 Meter langen Kurses einen entscheidenden Faktor im Finale - allerdings nicht im Duell um den ersten Platz. Vielmehr erwischte es nach Mateusz Ligocki wenig später auch Nick Baumgartner, so dass die beiden Weltcup-Besten des Vorjahres das Rennen unter sich ausmachten. Die Nase vorne hatte dann der Titelverteidiger. Denn nachdem beide vom Start weg gleichauf gelegen hatten, verlor Sivertzen nach einem Fahrfehler Geschwindigkeit und somit den Kontakt zu Vaultier. Dass er wie schon im Vorjahr einen Traumstart in die neue Saison des LG Snowboard FIS Weltcup hinlegen würde, hatte Pierre Vaultier zuvor aber nicht erwartet.


Ergebnisse im Überblick

Damen

1. Lindsey Jacobellis (USA)
2. Mellie Francon (SUI)
3. Maelle Ricker (CAN)

Herren
1. Pierre Vaultier (FRA)
2. Stian Sivertzen (NOR)
3. Mateusz Ligocki (POL)

Die besten Österreicher:
8. Susanne Moll
15. Maria Ramberger
17. Lukas Grüner
20. Markus Schairer
36. Mario Fuchs