Gjermund Bråten gewinnt Freestyle.ch 2010

27.09.2010 - TOPSTORY

Trotz strömenden Regens war die 16. Ausgabe des freestyle.ch in Zürich wieder ein voller Erfolg. Besucher, Rider und Musiker feierten trotz Wetterpechs 2 Tage lang die größte Freestyle-Party Europas.

28.000 treue Freestylesport-Begeisterte fanden den Weg auf die Landiwiese und bejubelten die Superstars der Szene. In hochkarätigen Contests gewannen Gjermund Bråten im Snowboard, Henrik Harlaut im Freeski, Dany Torres im FMX und Sandro Dias im Skateboard.

siegerehrung Freestyle ch 2010
Danny Torres (ESP), Gjermund Braten (NOR), Henrik Harlaut (SWE) und Sandro Dias (BRA) sind die Sieger des freestyle.ch 2010.
germund braten gewinner freestyle ch 2010

Es war ein hart umkämpftes Snowboard-Final zwischen den beiden Youngstars Gjermund Bråten aus Norwegen und Sebastien Toutant aus Canada. Beide zeigten makellose Double Cork 1260°s, ein Trick, der an Big Air-Events in Städten bis anhin noch kaum gezeigt wurde.

Am Ende war es Gjermund Bråten (Foto), der aktuelle TTR-Tour-Leader, der den Trick sicherer zu stehen vermochte: "Snowboarden entwickelt sich im Moment so rasant schnell, wir haben hier gezeigt, was in der kommenden Saison bei Städte-Events angesagt sein wird. Ein Contest dieser Grösse mit dieser Stimmung zu gewinnen, ist eine grosse Ehre."






Auch im Freeski war es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Sieger Henrik Harlaut (SWE) und dem Zweitplatzierten Elias Ambühl (SUI). Harlaut  legte dabei mit einem perfekten Switch Double Cork 900° vor, an dessen Präzision Ambühl am Ende knapp nicht heran kam. "So nahe an einem Sieg vorbei zu schlittern, schmerzt. Ich hätte so gerne gewonnen. Mein Lieblingsevent bleibt freestyle.ch aber so oder so, Zürich rockt einfach!", so ein enttäuschter Ambühl.
Aufgrund der starken Regenfälle vom Samstag mussten die FMX- und Skateboard-Wettkämpfe komplett auf den Sonntag verlegt werden. Bei den FMXern setzte sich im Finale der Top 4 erneut Vorjahressieger Dany Torres durch. Der Westschweizer Mat Rebeaud musste sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben: "Natürlich wäre es schön, den Rang mit Dany zu tauschen, aber ich bin mit dem 2. Platz sehr zufrieden. Das Niveau hier war wie an den X-Games, so was in der Schweiz zu erleben, macht einfach Spass."
 
In der Disziplin Skateboard dominierte der Liebling des Zürcher Publikums, Sandro Dias. Der Brasilianer überzeugte mit einer herausragenden Konstanz, enorm hohen Airs und perfekten Alley Oop 540°s. "Mein letzter Sieg bei freestyle.ch war 2008. Das Publikum hier feuert mich immer so gut an, ich wollte dieses Jahr endlich wieder gewinnen. Ich war ziemlich nervös und entschied, nichts zu riskieren sondern auf Sicherheit zu fahren. Es ging perfekt auf, ich bin überglücklich!", freut sich Dias. 

Neben den Contests bestach freestyle.ch einmal mehr mit Live Acts. Am Samstagabend heizte der Reggae-Sänger Cali P mit seiner Soul Fire Band dem Publikum ein. Später begleitete «The Fabry Project» mit einer Kombination aus Musik und Tanz die Crossover Session. Zum crossover.champ gewählt wurde der amerikanische Freeskier Tom Wallisch. Grossen Anklang fanden auch die neu eingeführten Active Zones, in denen die Zuschauer zum Mitmachen aufgefordert wurden. "In den Active Zones holen wir den Event zu den Besuchern, nicht die Besucher zum Event. Es findet eine Interaktion statt, die Besucher geniessen das Eventerlebnis aktiv", meint Nuno Funesca von Streetsurfing, der einen hölzernen Snakerun auf die Landiwiese stellen liess, worauf Besucher auf Streetsurf-Brettern Surffeeling mitten in Zürich genossen. Beeindruckend war auch die Active Zone auf der Saffa-Insel, wo unter anderem Micro Scooter- Profis über die 9 Meter hohe Megaramp in ein Luftkissen sprangen. 

Die Label World, die Messe von freestyle.ch, führte dieses Jahr rund 145 Marken und war nicht nur für die Besucher ein Erlebnis. "freestyle.ch ist für Burton Snowboards eine sehr geeignete Plattform, um mit den Endkunden in Kontakt zu treten. Dabei ist spürbar, dass es die Besucher schätzen, uns hier zu sehen und unsere Marke zu erleben", so Dani Bühler von Burton Snowboards Schweiz. Veranstalter und Partner von freestyle.ch ziehen trotz der ungünstigen Wettersituation am Samstag eine positive Bilanz. "Mit 28'000
Besucher liegen wir zwar unter der Erwartung, die Leute, die wir vor Ort hatten, waren aber ein äusserst aktives und positiv gestimmtes Publikum. Mit der abgeschlossenen Wetterversicherung haben wir uns zudem auch auf finanzieller Seite abgesichert", bilanziert Veranstalter Erwin Flury. 2011 findet freestyle.ch am 24. und 25. September statt.

________________________________________________________________

Die Tage bis zum freestyle.ch 2010 sind bald gezählt. Am 25. und 26. September 2010 findet in Zürich wieder das europaweit größte Freestylesport-Event in den Disziplinen Snowboard, Freeski, FMX und Skateboard statt.

Die Startfelder strotzen nur so von prominenten Namen des Freestylezirkus. Für hochspannende Contests ist also gesorgt. Die Label World ist total ausverkauft und die Aussteller freuen sich darauf, euch die neuesten Errungenschaften der Freestyleindustrie vorzustellen. Die Musiker fangen langsam an ihre Instrumente zu stimmen, damit sie pünktlich bereit sind um euch in Partystimmung zu bringen. Die Sterne stehen also gut, dass wir einmal mehr ein unvergessliches Wochenende zusammen erleben werden.

cali p freestyle ch
Cali P live on stage

Programm:

Samstag, 25. September

11.00 – Türöffnung
13.00 – Skateboard Qualifikation
14.00 – Freeski Qualifikation
15.45 – FMX Qualifikation
16.45 – Live on Stage: freestyle.band When They Wake
17.45 – Snowboard Qualifikation
19.00 – Premiere Volcom 9191 Snowboard Movie
20.00 – Live on Stage: Cali P and The Soul Fire Band
21.00 – PlaySTation Gaming: Move
21.30 – Crossover Session: snowboard, freeski, FMX, skateboard
23.00 – Programmende
Label World offen bis 23.00. Bars offen bis 02.00. Afterburner Party ab 22.00

Sonntag, 26. September

11.00 – Türöffnung
13.00 – Skateboard Semi Final
13.30 – PlayStation Gaming: Shaun White Skateboarding
14.00 – Freeski Semi Final
15.00 – FMX Semi Final
16.00 – Snowboard Semi Final
17.00 – Finals: Snowboard, Freeski, FMX, Skateboard
18.00 – Siegerehrung freestyle.champs
Label World offen bis 19.00. Bars offen bis 19.00


Weitere Links zum Thema:
http://zurich.freestyle.ch/