Nippon Open: Pipe

03.03.2008

Vor tausenden Japanern können Keir Dillon und Torah Bright das SuperPipe Finale bei den Nippon Open für sich entscheiden

Nippon Open - Alts Bandai

Keir Dillon & Torah Bright gewinnen in der SuperPipe


Bei erneut blauem Himmel und tausender schreiender japanischer Fans fand das Halfpipe Finale der Swatch TTR FIVE(5)STAR Nissan X-Trail Nippon Open in Japan statt. Keir Dillon gewann dabei das Finale der Herren, Torah Bright aus Australien siegte bei den Damen und übernahm damit die TTR Weltranglistenführung.

Torah Bright ging bereits mit ihrem ersten Lauf in Führung, nachdem sie sich nur als Siebte für das Finale überhaupt qualifiziert hatte. Ein Sturz beim zweiten Lauf motivierte sie zu einer umso fetteren Leistung in ihrem dritten und letzten Run in dem sie einen frontside 540, einen Mctwist im Terje style, tailgrab to fakie, Cab 720 nose grab, und einen backside alleyoop zeigte.
Als nun Führende der Swatch TTR Tour hofft Bright diese Position halten zu können um ihren Titel des Vorjahres verteidigen zu können.
Gretchen Bleiler landete auf Platz 2 mit einem Run aus crippler, method, frontside 9 melon, backside 540, frontside 720 lien air. Rang 3 holte sich Manuela Laura Pesko aus der Schweiz mit backside 540 mute, frontside 7 lien, Cab mute 360, frontside air und backside 7 mute.

Bei den Herren gewinnt der US Amerikaner Keir Dillon mit seinem Lauf bestehend aus 900, crippler tailgrab, backside inverted 540, frontside inverted 9 melon, method, und alleyoop McTwist 720.
Der Japaner Kazuhiro Kokub startete mit einem massiven Michaelchuck nose grab, gefolgt von frontside 1080 tail grab, Cab 7 into a frontside 7 und einem Cab 9 melon.
Janne Korpi (FIN) rundet das Podium ab mit seinem Run aus Cab 1080 tailgrab to frontside 10 melon, frontside 7, Cab 9, indy backside 540 und backside alleyoopchuck.