Gastein rüstet auf

07.12.2007

Eigentlich als Kurort und unter Innsidern natürlich als hervorragender Freeride Spot bekannt bekommt Gastein jetzt einen QPark


>>Check out: neuer QPark in Sölden

QPark Gastein

Das legendäre Gasteinertal ist bekannt als Top-Freeriding-Gebiet! Vor allem Sportgastein, wo die Pisten bis auf knapp 2.700 m reichen und das Backcountry richtig groß & offen ist! Kurz gesagt: Die Berge im Gasteinertal sind hoch, imposant und schön. Ab diesem Winter bekommt das Resort den von vielen schon lange ersehnten Snowpark. Den ersten QPark in Salzburg übrigens. Durch eine ausgeklügelte Konzeption, ein perfektes Setup und tägliche Betreuung von Saisonstart bis Saisonende steigt auch Gastein in die Riege der attraktiven Freestyle-Boardsportresorts auf!

Location:
Der Snowpark Gastein befindet sich in der Stubnermulde auf dem Stubnerkogel. Die Stubnermulde selbst liegt direkt oberhalb der Stadt Bad Gastein. Als Aufstiegshilfe dient die Stubnerkogelbahn, welche ohne Umsteigen direkt von der Stadt aus auf den Berg fährt. Auch die Verbindung zur bekannten Schlossalm und dem schönen Bad Hofgastein ist hervorragend: Einfach mit der Angertalbahn vom Angertal aus aufsteigen und man kommt direkt bis zur Stubnermulde. Die gesamte Stubnermulde ist als Snowpark-Areal ausgeschildert und mit dem Burgstalllift verfügt der Snowpark Gastein über eine perfekte Lift-Anbindung. Direkt am unteren Ende des Snowparks liegt die gemütliche Stubneralm, welche die Park-Fahrer mit köstlichem Essen und Getränken versorgt. An sonnigen Tagen empfiehlt sich die Sonnenterrasse mit Blick auf den Snowpark zum Chillen und Zusehen!

Eigentlich als Top-Freeride Spoten bekannt will sich Gastein in den kommenden Jahren auch im Parksektor einen Namen mach

Specifications - Setup 2007/08 
- Straight-T-Box (6 m) 
- Rainbow-T-Box (6 m) 
- Straight-T-Box (3 m) 
- Straightrail (4,5 m) 
- Kinkedrail (2,5 & 3 m) 
- Picnictable (5*1 m) 
- Jibcan 
- und mehrere Tree-Jibs

Das gesamte Park-Setup ist eher auf Anfänger und Fahrer mittleren Könnens, weniger auf Profis ausgerichtet. Die Dimensionen der Kicker werden mit diesem Konzept übereinstimmen. Der Snowpark Gastein wird sich in den nächsten Jahren weiterentwickeln und noch ein Stück größer werden. Im Zuge dessen werden auch mehrere Pro-Obstacles in die Liste der Elemente integriert werden. Schritt für Schritt... aber der Snowpark Gastein wird immer ein echter Funpark sein!

Team:
Wie jeder andere QPark auch, wird der Snowpark Gastein jeden Tag betreut und gepflegt. Der betreuende Parkdesigner ist Andi Röck, welcher zusammen mit Bernd Mandlberger und Jürgen Kipperer auch an der Konzeption mitarbeitet.