QPark Base Sölden

07.12.2007

Ein traditionsreicher Funpark im Westen Österreichs geht neue Wege. Die Base wird ab sofort zum QPark mit neuem Konzept


>>Check out QPark Gastein

QPark Sölden
Schon vor Jahren haben die Bergbahnen Sölden das Potential Freestyle Funpark erkannt und waren permanent mit engagierten Projekten dabei. Wir erinnern uns an längst vergangene Zeiten, als noch das legendäre Killercamp, organisiert von IZE Snowboardshop (Gott habe ihn selig) den Gletscher im Sommer unsicher machte.
Später folgten die glorreichen Jahre der BASE Sölden, die sowohl im Summer eine super Gletscherstation und auch im Winter einen stets anständiger Park zu bieten hatte.

Ab diesem Winter zeichnen sich die Actionscout Jungs mit ihrem Q-Park Konzept verantwortlich für die Obstacles. Parkchef vom Dienst ist und bleibt Rudi Wyhlidal, der schon vor vielen Jahren die Hügel von Breitenfurt gegen die Alpenkulisse in Sölden eintauschte.

Headshaper Rudi Wyhlidal, oft auch Rider selbst, engagiert sich in diesem Fall als der Mann der Christoph Schmidt mit dem Objektiv verfolgt

Park - Specifications BASE Sölden

Location:
Direkt an den 4er Sesselbahnen Hainbachkar und Silberbrünnl gelegen, bietet der ca. 6 ha große BASE Snowpark top geshapte Obstacles für alle Könnensstufen, diverse Kicker, Corner und Tables, unzählige Rails, eine Chill-Area mit Musik und einen eigenen Kinder-Funpark.

Größe: 6 ha
Höhe: 2.450 m

Setup:
Flatbox (5*1,5 m)
Rainbowbox (4,5 m)
Rainbow-T-Box (6 m)
Up-and-Down-T-Box (3 & 3 m)
- Kicker 13/ 9 m
- Kicker 10/ 9 m
- Kicker 8/ 9 m
- Kicker 8/ 5 m
- Kicker 8/ 5 m
- Gondola Rail
- A Frame Wallride (3 m hoch, 14 m lang)
- 2 Curved Rail (12 m)

Der Cube, ein super innovatives Projekt 2007 in Sölden