Spring Battle Prize Giving Show

22.03.2018 - TOPSTORY

Der innovative Follow-Cam Event in Flachauwinkl durfte sich heuer über doppelt so viel Preisgeld und ein Top Starterfeld freuen. Gesternabend wurden die Sieger im Rahmen einer Live-Stream Show präsentiert. Wer's verpasst hat kann sie hier nachschauen

Rund 130 Snowboarder und Freeskier, Snowboarderinnen und Freeskierinnen — trafen sich von 17. bis 21. März zum Spring Battle im Absolut Park Flachauwinkl. Bei dem innovativen Contest im Follow Cam Format hatten die Teilnehmer fünf Tage lang Zeit, ihren besten Run auf Film zu bannen. Mit 140.000 US-Dollar hatte sich das Preisgeld gegenüber den Vorjahren verdoppelt. Kein Wunder, dass diverse Olympiasieger und X-Games Gewinner in Flauchauwinkl am Start waren.

Leider hatte das Wetter nicht ganz mitgespielt und so zeigte sich die Sonne nur an einem der fünf Tage, was den Druck auf die Atlethen erhöhte.
Gesternabend wurden die Sieger im Rahmen der live PrizeGiving Show gekührt. Wer sich die Spannung nicht nehmen lassen will der hört jetzt auf zu lesen und schaut sich die Show im Replay an:

 

Erfreulicherweise kam es zu einem Doppelsieg für Österreich, was angesichts des krassen Starterfeldes umso erfreulicher ist.

Das Podium der Männer
Clemens Millauer setzte sich gegen seine Konkurrenten in der Kategorie Snowboard Men durch und sicherte sich 22.000 US-Dollar Preisgeld mit einem Fs 270 Switch Up to Regular, einem Lipslide 450 off und einem Cab 270 on 450 off in der Rail Section sowie einem Switch Bs 12 Stalefish, einem Fs Double Cork 1440 Tailgrab und einem Bs Double Cork 12 Melon auf den Kickern. Auf Platz zwei und drei folgten ihm die beiden Norweger Ståle Sandbech und Torgeir Bergrem.

Die Ergebnisse der Frauen
Olympiasiegerin Anna Gasser wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und zeigte einen beeindruckenden Run mit einem Cab 1 50/50, einem Front Board und einem Lipslide auf den Rails sowie einem Bs Double Cork 1080 Melon, einem Fs 5 Frontside Grab und einem Cab Double Cork 9 Mute Grab auf den Kickern. Die Japanerinnen Yuka Fujimori und Miyabi Onitsuka holten sich die Plätze zwei und drei.

Die ersten Plätze der Frauen wurden aufgrund des wesentlich kleineren Starterfelds mit jeweils 11.000 US-Dollar Preisgeld belohnt

Alle Runs können in der Absolut Park Spring Battle Prize Giving Show angesehen werden. Außerdem sendet ORF Sport+ die Show am Freitag, den 23. März, um 20.15 Uhr.