Superpipe Champs

10.03.2008

In Park City traf sich am Wochenende die Elite der Pipe-Rider um sich den Champion-Titel in dem 7 Meter hohen Monster zu holen

World Super Pipe Championships
Park City, USA

Shaun White und Torah Bright holen sich die Titel und wichtige TTR Punkte


Die World Super Pipe Championships, ein 5-Star Event auf der Swatch TTR World Snowboard Tour, wurden am Samstag im Park City Mountain Resort in Park City, Utah/ USA ausgetragen. Die über 7m hohe Superpipe war trotz etwas schlechterer Wetterbedingungen in sehr gutem Zustand. Das Niveau war auch schon vor dem Finale extreme hoch, jeder Rider hatte drei Läufe um die besten Tricks zu zeigen.

Die Damen machten den Anfang, dabei dominierten Torah Bright und Kelly Clark (USA) mit den höchsten Airs und perfekten Drehungen. Es kam zu einem Duell der Extraklasse. Clark zeigte bei ihrem besten Run Sprünge, die einige der Läufe der Herren in den Schatten stellte. Sie landete jedoch am Ende nur auf dem 2. Platz nachdem sie einen wahnsinnig hohen McTwist nicht stehen konnte und auf die Coping der Pipe knallte. Clark bleibt damit auf Swatch TTR Rang 3, hinter der derzeit zweitplatzierten Jamie Anderson (USA).
Die Beachtung galt jedoch vor allem Torah Bright, die dank einer konsequenten Leistung und enormen Stylepoints den Titel der Damen holte und damit weitere 850 TTR Punkte auf ihrem Konto verbuchen kann.

Bei den Herren zeigten Shaun White, Mason Aguirre (USA) und Janne Korpi (FIN) die besten Runs, die ihnen auch zu ihren Podiumsplätzen verhalfen. Janne Korpi wurde dabei Dritter, der damit auf TTR Rang 8 zieht. Aguirre landete als Zweiter hinter Shaun.

Die aktuelle TTR Nr.1, Kevin Pearce, blieb den World Superpipe Championships fern, so dass Shaun White im Rampenlicht stand und sich ungefährdet den Titel holte.