Report Hintertux Open

17.10.2007

Das erste Snowboard-Opening der Saison nahmen die Hintertuxer Gletscherbahnen und der Hot Zone Onlineshop in Angriff

Handschuh-Brothers in Action Pic by David Korbmann

Vom 5.-7. Oktober fand zum wiederholten Mal das Hot-Zone Park Opening auf dem Hintertuxer Gletscher statt.
Die Brüder Florian und Matthias Handschuh waren für uns als Guest Editors vor Ort und haben eine feine Story mitgebracht:

Es war das erste Opening in unseren Breitengraden und somit Anlaufstelle für viele begeisterte Wintersportler. Vor allem die Snowboarder konnten sich auf zahlreiches Testmaterial von Firmen, wie, Apo, die Ästhetiker, Bataleon, Burton, Fanatic, Forum, K2, Nitro, Ride, Rome, Salomon, Völkl und LIB TECH freuen.


Am ersten Tag, dem Freitag, hangen die Wolken am Olperer und somit konnte man nicht viel vom frisch geshapten Park erkennen. So trafen sich die meisten Snowboarder und Skifahrer am Fernerhaus, um dort die neuen Produkte zu begutachten. Am nächsten Morgen lag immer noch der Nebel in den Tälern und man konnte kaum glauben, dass es im Laufe des Tages noch aufziehen würde. Doch oben angelangt am Fernerhaus kamen die ersten Sonnenstrahlen hervor und alle freuten sich auf einen herrlichen Tag. Die Firmen hatten an der Mittelstadion ihre Zelte aufgeschlagen und erwarteten die vielen testfreudigen Snowboarder. Unter den zahlreichen Produkten befanden sich auch einige Innovationen, die darauf warteten im Park getestet zu werden.

Handplant - Matthias Handschuh
Pic by David Korbmann

Der Park bestand aus einer Pro-Line mit einem 18/15m und einem 17/14m langen Table und anschließend einer 4m hohen Quarterpipe. Aus zwei kleineren Kickern, einer 6m hohen Hip, sowie einer Flat- und Rainbowbox. Zwischen der großen und der kleinen Kickerline stand eine 100m lange Pipe, wie sie nur selten bei uns in den Alpen vorzufinden ist.

Es war von Anfang an sehr weich und langsam und somit sprangen nur ein paar Fahrer die größeren Kicker, während sich der Rest auf die anderen Obstacles konzentrierte. So entstanden besonders an der Hip und der Quarter kleinere Sessions, in denen sich die Fahrer gegenseitig pushten. Durch die weichen Bedingungen sah man immer wieder Experimente, die von einem Aufschreien der Menge begleitet wurden. Wir waren auch sehr motiviert und probierten neue Sachen aus. So konnte ich einen "Invertet 7" und der Matthias einen kreativen "Andrecht to Misti" in der Quarter stehen. Nebenbei traf man ständig bekannte Gesichter mit denen man sich über seine Sommer-Erlebnisse austauschte.

Als die Sonne hinter dem Holperer verschwand, traten allmählich alle die Talabfahrt zum Fernerhaus an, bei der man am Pistenrand noch einige lustige Jibs finden konnte. Unten schließlich angekommen machte sich jeder auf den Weg in seine Unterkunft, um sich für die bevorstehende Nacht vorzubereiten. Nachdem wir in Mayrhofen gut essen waren, fuhren wir zur Party in die Christophorus Garage, wo der Film "Snapshot" von FatGipsy Productions zum ersten mal der Öffentlichkeit vorgeführt wurde. Es war eine lustige Feier und so mancher hielten es lange aus. Deshalb traf man am nächsten Tag trotz blauem Himmel viele erst um die Mittagszeit an.

Flo Handschuh noch vor seinem Abflug nach Schwaz

Durch die klare Nacht war es noch recht hart und nur wenige Fahrer sprangen die Kicker. Florian konnte es schließlich auch nicht lassen,die großen Kicker zu springen, brach sich dabei den Arm und bekam einen Panoramaflug nach Schwaz. Leider hatte sich der Bruch verschoben und musste deshalb eingerenkt werden.

Trotz alledem war das Hot-Zone Park Opening ein wunderschönes Wochenende, bei dem man mit seinen Freunden in einem perfekt geshapten Park die neuen Materialien der Saison testen konnte.

Text: Flo & Matthias Handschuh
Pics: David Korbmann