PRODUKTNEWS 2001

Teil 1 von A-M

Bereits ein paar Wochen nach der ISPO präsentierten die Snowboardfirmen auf der ÖSFA in Salzburg erneut ihre Produkte für 2001. Nachdem einiges an Infomaterial und Pics hinzugekommen ist und noch immer kommt, könnt Ihr an dieser Stelle den erweiterten Produktnews 2001 Bericht lesen. Unmengen von Boards und Bekleidungsstücken denen man nur schwer widerstehen kann, erwarten Euch und Euer Erspartes kommende Saison.

Für alle die bereits jetzt an der Weihnachtsgeschenkliste basteln sei gesagt, daß wir immer wieder Firmennews entweder hier oder in einem eigenen Bericht vorstellen werden. Also am besten öfters vorbeischauen.

ALLGEMEIN den Trends der letzten Jahre folgend wurde wieder Gewicht gespart und mit neuen Materialien gearbeitet.
Bei den Topboards kommen zunehmend Steingeschliffene Graphitbeläge zum Einsatz, sowohl im Alpinbereich als auch im Freestylesektor. Das allgemeine verschwimmen der Grenze zwischen Freestyle und Freeride setzt sich deutlich fort. Die Boards werden in immer größeren Längen gefahren, um den Kantengriff auf der Piste zu verbessern und den Auftrieb im Tiefschnee zu vergrößern. Im Pro-Bereich werden dadurch die Schwingungen bei hohen Anfahrtsgeschwindigkeiten verringert und durch die längere effektive Kante das Pipefahren bei harten Walls erleichtert.

Der wohl aber markanteste Trend ist "das Zurück zur Sandwichkonstruktion mit Seitenwangen". Bei nahezu allen Herstellern werden die Boards der oberen Preisklassen wieder so gefertigt. Ein Eingeständnis an die gute alte Seitenwange, welches sich nur die wenigsten Firmen erspart haben.


A-BOARDS
Die französische Firma war eine der wenigen die immer in Sandwich Konstruktion produziert haben.
Von den Teamfahrern David Vincent, Axel Pauporté, und weiteren kommen auch nächste Saison diverse Pro-Modells. Für die Grafiken der Boards hat man sich erneut voll ins Zeug gelegt.


ALLIAN
Ingemar Backmans Snowboardfirma stellt den Newcomer der Szene. Erst seit vorigem Jahr auf dem Markt haben diese Boards schon wieder Kultstatus. Dies nicht zuletzt wegen dem Top Team und das Image welches diese Rider ausstrahlen. Es kommen Pro-Modells von Sebu Kuhlberg (161cm), Jakob Söderquist, Babs Charlet (154, 163cm), Ingemar Backman (152, 156, 158 cm), .....
Aufpassen muß man nur auf die Boardbreite, da Ingemar eine sehr kleine Schuhgröße hat, gibt es sein Board auch in Wide.
Wer Ingemars Boards bis heute verfolgt hat, dem ist natürlich klar, daß seine Firma ausschließlich Sandwichboards produziert.


BLAX
heißen ab sofort HEAD Snowboards, bleiben aber ihren Konzepten wie der Dimensional Serie mit Freeflex Insertschiene treu. Ein steingeschliffener Graphitbelag sorgt für den richtigen Speed.


BURTON
Ein besonderes Spielzeug kommt bereits diesen Sommer auf den Markt. Eine neue Produktlinie genannt Snowdecks. Dies sind Snowboards ohne Bindungen oder anders gesagt Skateboards ohne Rollen. Anstelle dessen besteht das Board aus einem Unter und einem Oberdeck welche durch Stützen verbunden sind. Durch diese Konstruktion sollen Ollies, Flips und andere Skateboardtricks möglich sein.
Burton SnowdeckEine weitere Neuerscheinung aus dem Hause Burton sind 2 verschiedene Goggles die unter dem Namen ANON vertrieben werden.
Bei den Snowboards hat sich sowohl im Pro-Bereich als auch bei den Anfängerboards einiges getan.
Mit der Learn to Ride Serie schuf Burton eine komplett neue Art von Einsteigerboards.
Neue Pro-Modelle erhalten Jussi Oksanen (158cm) und Michi Albin (161cm). Bei den Damen erhält die neu ins Burton Team gekommene Nicola Thost ein Pro-Modell in 155cm Länge.


chorus
CHORUS
Girls check this out!!
Leslee Olson, Cara Beth Burnside, Janna Meyen, Roberta Rodger und Tomo Yamakoshi gründeten ihre eigene Boardfirma. Erzeugt werden die Bretter in Portland bei M3 und MLY. Ausgestattet mit einem steingeschliffenen, gesinterten Belag werden Euch 5 verschiedene Boards in den Längen von 142 bis 157 (siehe Bild) angeboten.




DUOTONE
Die immer ihren Idealen treu und nie auf eine dieser Hype-Schienen setzende Firma Duotone macht es für die nächste Saison spannend und läßt sich noch nicht all zu sehr in die Karten schauen. Es sei jedoch verraten daß ein neues Board den Namen der Halfpipe Spezialistin Stine Brun Kjeldaas tragen wird.



division23


DIVISION 23
Der ehemalige Boardsponsor von Peter LINE ist zurück mit einer neuen LINE für die kommende Saison. Gelungene Graphiken ein full length Wood Core sowie der akzeptable Preis machen diese Boards zur heißen Ware. Mit der WAX Series (siehe Bild) kommt ein Freestyleboard in 4 verschiedenen Längen mit einem weichen, fehlerverzeihenden Flex.








drop
DROP
Gloves vom feinsten, mit einem ebenso feinen Team. Björn Leines, Devun Walsh, Joni Mäkinen, usw. um nur einige zu nennen.3 verschiedene Serien mit wieder unterschiedlichsten Modellen, decken alle Ansprüche ab. Ein besonderes Exemplar sowohl hinsichtlich Design als auch Funktion ist der SPIDEY Glove (siehe Bild), der in 4 verschiedenen Farbvarianten kommt.




ELECTRIC
Neu am Markt startet diese Company mit ihren visual evolutions. Neben vielen verschiedenen Sonnenbrillenmodellen setzt man im Snowboardbereich
electric
auf keinen geringeren als Peter Line um neue Goggles auf den Markt zu bringen. Seine neue Brille (siehe Bild) erscheint in voraussichtlich 6 verschiedenen Farben.



EMERY
Ihrer Philosophie treu bleibt die seit nunmehr 15 Jahren bestehende Bindungsfirma.
Emery BindungMit einer eigenen WN Linie schaffen sie eine spezifische Produktlinie für Frauen. (siehe Bild COMET)
Bei den Herren setzt man auf das Top Modell COSMIC PROFIL, im Step in Bereich (SIS-System) wurde die LIFTER aus TiTanal Pro für technische Rider entwickelt. Durch das neue Material so Emery erreicht man eine Gewichtseinsparung von 65% im Vergleich zu herkömmlichen Baseplates.


FLOW
Die ausschließlich auf Bindung und Schuhe spezialisierte Firma bringt in der kommenden Saison ein für den Boardercross abgestimmtes Setup heraus. Die FL-21 BX Binding mit Power Triangle cable soll das passende Gegenstück zu den Bootmodellen ABX oder DOMAIN sein. Die bereits bekannte Einstiegshilfe sowie der große Strap sorgen für die nötige Performance.


FORUM
Auch bei der amerikanischen Trendmarke rund um Peter Line ist man zumindest teilweise auf Sandwich umgestiegen. Nachdem einige Teamfahrer gewechselt bzw. aufgehört haben und die Boards neu überarbeitet wurden gibt es kommende Saison neue Shapes und Konstruktionsweisen bei den Pro-Modells. Die patentierte Insertschiene die einen stufenlosen Stance ermöglicht, wird beibehalten.


FOX RACING
Ebenfalls auf der ISPO vertreten war diese aus dem Motorcross Bereich bekannte Firma. Neben ihrer normalen Streetwear Collection stellen sie für die nächste Saison eine Snowboardjacke mit allen Features die man sich so vorstellen kann.


HAMMER
Aus dem selben Hause wie HOT, wird der jahrenlangen Tradition folgend massivst auf Qualität gesetzt. Hammer Boards kommen erneut teilweise in CAP, teilweise in Sandwich Bauweise auf den Markt. Besonders markant ist die komplett umlaufende Kante, die an Tip und Tail mit Aluschonern verstärkt ist. Ein Qualitätsmerkmal welches man bei kaum einer Firma heutzutage noch findet. Auf der Homepage seht Ihr das PREMIUM in 154cm abgebildet.



heelside


HEELSIDE
Bis jetzt nur durch Softboots bekannt könnt Ihr ab nächster Saison auch in unseren Breiten mit Heelside Boards und Bindungen unterwegs sein. Die Bretter werden in Amerika produziert, teilweise CAP und das Modell CORE (siehe Bild) als SANDWICH. Erfreulichster Punkt an der ganzen Sache ist, daß die Boards zu einem unschlagbar günstigen Preis angeboten werden.







hot
HOT
Der Klassiker unter den Raceboards, das BLAST kommt mit nächster Saison in einer speziellen Slantwall Konstruktion, bei der die Seitenwange über die Boardlänge verlaufend in einem unterschiedlichen Winkel abgeschrägt ist.





m3



M3
Zu der bereits bekannten, vom Pro Team desingten Serie, kommt ein neues Board in 4 Längen welches erstmals bei M3 in Sandwich-Konstruktion gefertigt wird. Außerdem wird es die CAP WIDE Series in 156, 159, und 164 (siehe Bild) geben.










morrow_neu

MORROW
Die letzten wahren Punks der (Cowboy) Snowboardszene. Die von den Contest bekannten Fahrer Todd Richards und Josh Dirksen haben ihr Boards das TRUTH weiter verbessert. Es wird kommende Saison in 6 Längen angeboten, wobei das 156 bzw. 159 das Board of Choice dieser zwei Rider ist. Mit der Blaze Serie (Bild) kommen alle Rockerbillies auf ihre Kosten. Topsheet wie Base komplett schwarz mit Flammen durchzogen. Topfeatures: Der gesinterte Isospeed Graphit Belag sowie das Dämpfungssystem MIDS.



zu den Marken N-Z