A1 - CHAMP OF THE RAMP powered by NOKIA

Am Sonntag den 30. 9. 01 versammelten sich die besten 18 Waterramp Straight-Jumper des Sommers, die sich entweder bei den ersten beiden Pre Events während des Sommers oder gerade noch am Vortag für den Hauptbewerb qualifizieren konnten. Sie kämpften um ein Preisgeld von 80.000,- Schilling und jede Menge Sachpreise von A1 und NOKIA.

boarder

Auf der neu konzipierten Anlage mit 3 Kickern konnte man Sprünge mit bis zu 35 Metern bewundern. Die Landung erfolgte im nicht mehr ganz sommerlichen Wasser der Donauinsel.
Der Snowboardkicker ließ 720`s, 900er sowie diverse Flips zu, sodaß den Judges die Arbeit nicht gerade leicht gemacht wurde.

Der Pre Event am Samstag war eine sichere Beute der Rider aus dem HEAD-Team, welche den ganzen Sommer hier trainieren.
Dominik Hörner gewann vor Markus Raser (beide HEAD), Lisa Wohanka (HEAD) distanzierte die weibliche Konkurrenz klar.

Beim Finale des "A1-Champ of the ramp" am Sonntag sicherte sich Markus Raser (HEAD) erneut den zweiten Platz, geschlagen wurde er nur vom Burton-Rider Benni Wagner.
Am dritten Platz landete der Wakeboardnewcomer der Saison Daniel Fetz auf Palmer, der sein Halbfinale beinahe verpaßt hatte, da er noch ein paar Runden am benachbarten Wakeboardlift drehen wollte.
Vorjahressieger Robert Mathera verpatzte seinen 2. Finalsprung und mußte sich leider geschlagen geben.
Der 1.Platz bei den Mädels war auch am Sonntag Lisa Wohanka (HEAD) nicht zu nehmen, dahinter Franziska Rast (Nitro) und Kati Lukaschek, die extra aus Deutschland angereist waren.

skierMit dabei waren heuer auch die Freeskier, die Ihre Snowboardähnlichen Tricks wie Rodeos usw. über den ganz großen Kicker zeigten.

Die Sponsoren sicherten bereits den selben Betrag Preisgeld für den nächstjährigen Contest zu, allerdings in Euro!

Weitere Infos findet Ihr unter www.freestyle.at



-----------------------------------------------------

freestyle_atDer 3. Pre Event am 29. September ist gleichzeitig die letzte Chance sich für den Abschlussbewerb einen Tag darauf zu qualifizieren.Über die eigens für Boarder umkonstruierte Rampe habt ihr die Möglichkeit alle Tricks für den Winter schon mal mit Wasserlandung zu trainieren.


Am 28. ist Training am 29. September geht es um
14:00 Uhr los.
Jeweils 3 Durchgänge Qualifikation, sowie
3 Finalläufe der Top 10 Snowboarder und Freeskier.


freestyle_atBei wem es nicht so gut läuft, der hat immer noch die Chance bei der
After Contest Party richtig Gas zu geben.

Nenngeld beträgt 100,-