Atomic Shootdown am Dachstein
16.-17.11.2002

Am vergangenen Wochenende lud die „Atomic Mafia“ zum herbstlichen Stelldichein auf den Dachstein Gletscher. Geplant war ein etwas anderes Contestformat. Die Fahrer waren in 3er-Teams organisiert, und mussten in den Disziplinen Pipe, Kicker und Rail gegeneinander antreten.

Wie schon befürchtet machte aber der Föhnsturm einen Strich durch die Rechnung, und so blieb samstags, wie auch schon an den 3 Tagen zuvor, die Gletscherbahn geschlossen. Der Bewerb wurde kurzerhand auf Sonntag verschoben.
Samstagabend trafen sich alle nach ausreichend „vorglühen“ bei der Party im „Beach“ in Ramsau. Dort wurden die neuesten Videos auf Leinwand gezeigt, der Alkohol floß in Strömen und manche übten sich sogar am „Nageln“ (um Getränke, mit M..., usw.).

Am Sonntag ging es bei perfektem Wetter und ohne Wind früh auf den Gletscher, wo sich ein Wahnsinns-Park präsentierte. Geshaped von Bernd Mandlberger, stand neben der Pipe eine Line, beginnend mit 2 aufeinander-folgenden Rails, 3 Kickern in verschiedenen Größen und zum Abschluß eine Art Tisch in 3-4m Höhe. Dieser diente als absolut sicke Jibbox.


Rider: Stef Pröll FS 270 auf die Jibbox, Pic by Jen

Im Zuge der Neuschneeräumung aus der Pipe baute man kurzerhand noch einen Corner an deren Ende, der kräftig gerockt wurde. Da die Contestwertung anhand von Jamsessions ausgetragen wurde, konnte jeder zu jeder Zeit das Obstacle seiner Wahl fahren, was das Ganze mehr zu einer Session unter Freunden als zu einem knallharten Contest werden ließ.

Pro-Rider wie Marc-Andre Tarte, die Kröll-Brothers, Bernd Mandlberger, Flo Mausser, der schwedische Piperipper Magnus Sterner, Klausi Hofmeister, Tex Steinhardt und natürlich die gesamte Atomic Mafia, rockten den Park.
Bei vielen hatte die Party am Vorabend ihre Spuren hinterlassen. Trotz diverser Magenverstimmungen, bekam man eine Riesenshow zu sehen.
Nicht wie ursprünglich berichtet Rudi Kröll sondern HCCP young boy Tom Staud zeigte einen Frontflip von der Jibbox runter. Über den 20m Kicker gingen verschiedenste 720s, und auch in der Pipe sah man eine feine Trickauswahl, wie z.B. Switch Haakonflip!!!


Rider: Alex Schmaltz, Pic by Jen

Die 1500 Euro Siegerprämie holte sich letztendlich das Völkl-Team, mit Mark-Andrè Tarte und den Kröll-Bros.
Es bleibt zu hoffen, dass eine Veranstaltung wie diese eine Fortsetzung im nächsten Jahr findet, und dieses Format bei mehreren Contests zum Einsatz kommt.

Text: Gängsta


------------------------------


Ankündigung 14.11.2002

Der Mafia Serie der heurigen Atomic Produktpalette entsprechend, veranstaltet Atomic den Shootdown Snowboard-Contest am Dachstein.

Was das ist?
Kein Grund zur Sorge, es ist ein ganz legaler Snowboard Contest, mit herkömmlichen Waffen, ähh Boards.

Jeweils dreier Teams treten gegeneinander an, um im Loser-Modus die anderen Rider zu beseitigen. Im Loser Modus gibt immer ein Team einen Trick vor, und das andere muß diesen nachmachen. Wird der Trick gestanden, ist es gut, wenn nicht, droht furchtbares.

Auf jedenfall einen Besuch wert, zumal die Pipe und die Kicker am Dachstein nach neuesten Meldungen im Top Zustand sind.

Checkt auch die Fernseh-Ankündigung zum Atomic Shootdown auf go-tv. Dort findet ihr ab sofort immer aktuelle Movies aus der Boarderszene.

Text: el_griko