FIS Snowboard Weltcup
Bad Gastein
29. u. 30.01.2002


Ende Jänner ist der FIS Snowboardzirkus mit zwei Weltcuprennen wieder zu Gast in Bad Gastein. Mit einem Parallelslalom am Dienstag, den 29. Jänner und einem spektakulären Snowboardcross am 30. Jänner, ist dies die vorletzte Veranstaltung vor den Olympischen Winterspielen in Salt Lake City (USA).

Im Zuge einer sorgfältigen Vorbereitung auf die Winterspiele wird sich ein hochkarätiges, internationales Teilnehmerfeld am Start befinden.
Selbstverständlich werden auch die Salzburgerinnen Manuela und Claudia Riegler, Doris Günther, Ursula Fingerlos sowie Heidi Krings am Start zu erwarten sein.
Bei den Herren wird mit dem zuletzt in Arosa (SUI) siegreichen Alexander Maier stark zu rechnen sein.

Die Voraussetzungen für eine gelungene Veranstaltung seitens des Organisationskomitees sind gegeben:
Schon am Vorabend des Parallelslaloms findet um 20 Uhr, im Ambiente des Casino Bad Gastein, die Startnummernverlosung am Black Jack Tisch statt.
Die Qualifikationsläufe für den Parallelslalom finden am Vormittag des 29.Jänner um 10 Uhr statt. Das Flutlichtfinale beginnt um 19 Uhr.
Mit einem Open Air im Zuge der Siegerehrung findet das bunte Rahmenprogramm (Apres Ski Party, DJ Mike-Mike, Starmix) seinen Höhepunkt.

Am Mittwoch beginnt die Qualifikation für den Snowboardcross um 10.30 Uhr.
Die Finalläufe starten um 13 Uhr.
Für Musik, die das Publikum warm hält, sorgt DJ Mike-Mike und eine Open Air Disco nach der Siegerehrung um 14.30 Uhr.

Bad Gastein ist für einen Besucheransturm gerüstet. Ausweichparkplätze und Shuttlebusse werden eingerichtet. Auch für eine unkomplizierte Anfahrt zu den Finalläufen aus den umliegenden Orten ist gesorgt.

Das Organisationskomitee, unter Vorsitz von Franz Weiss, ist bereit für eine große Veranstaltung.

Kontakt: Jörg Robl, 0699 –1136 59 34 ,
Sabine Grebner 0699 – 1010 71 77