T-Mobile presents
SNOWBOARDER OPENING KAUNERTAL
18. bis 20. Oktober 2002

Die Saison ist jetzt offiziell eröffnet. Das traditionelle Kaunertal Snowboarder Opening war wieder Anlaufstation unzähliger Snowboardbegeisterter und Pro Rider. Genial ist, dass hier alle, ob Pro, Fan oder Industrie gemeinsam den Auftakt feiern. Wer es nach den exzessiven Partys in den 3 Zelten noch zeitgerecht auf den Berg schaffte, fand frischen Powder und einen feinen Park mit Pipe vor.

Jede Menge Boarder hatten sich mit Wohnmobilen, Kleinbussen und sogar Zelten eingenistet. Dass es über Nacht deutliche Minus Temperaturen hatte, schien keinen zu stören. Das Areal rund um die Partyzelte glich mehr einem Surfspot.

Am Samstag versuchten ca. 130 Rider beim Straight Jump einen der 16 Finalplätze zu ergattern. Mit dabei viele Rider aus der Schweiz, Finnland und Deutschland. Der Völkl Rider Gert Perauer schaffte als einziger Österreicher den Sprung ins Finale.

Vinzenz Lüps beim FS 900
Pic: snowboard.at



Beim Finale am Sonntag mussten die 16 Qualifikanten gegen weitere 8 gesetzte Pro’s antreten. Mit dabei Anti Autti, Olympiasieger Gian Simmen und der Publikumsliebling Stefan Gimpl. Dieser bestritt hier seinen ersten Contest mit seinem neuen F2 Pro Modell und dem neuen T-Mobile Sponsorhelm.
Erstmals war der Contest im Finale als Slope Style Modus ausgetragen worden. Dabei mussten die Rider nach dem ersten Kicker einen 20 Meter fetten Roller, und als Abschluss eines der 3 Jib-Obstacles bezwingen. Dieser neue Modus hilft Snowboarden weit vielfältiger zu zeigen und zu praktizieren. Es reicht nicht mehr aus, einen Trick perfekt zu sticken, die abwechslungsreiche Combo macht die Qualität des Laufes aus.

Neben Stefan Gimpl und Gian Simmen konnte sich auch Vinzenz Lüps als einziger Qualifikant für das Superfinale der besten drei qualifizieren. Dort überzeugte er erneut mit super fetten 900 bzw. Inverted Cab 5ern, gefolgt von Big Backside 180 über den etwas zu langsamen Roller. Als Abschluss der Runs Nosepress über das Rainbow Rail. Das war eindeutig genug für Platz eins, vor Stef Gimpl, der in gewohnter Manier Frontside 7er super fett zauberte. Der T-Mobile Bus war Objekt seiner Jib Begierden. Gian Simmen machte zwar die fettesten BS 900 des ganzen Wochenendes, konnte diese aber nicht sauber landen und hatte dann zu wenig Speed für den zweiten Kicker.


Pic: Siegertrio by snowboard.at

Neben Party und Contest verbreiteten vor allem die gut 50 cm Neuschnee gute Laune. Auch die zahlreichen Testmöglichkeiten der neuen Boards taten ihren Beitrag für einen gelungenen Saisonauftakt.

Text: el_griko

------------------------

Ankündigung

Bereits zum 17. Mal startet die Snowboard-Saison mit dem Snowboard Opening im Kaunertal. Traditioneller Treffpunkt für alle Firmen, Medien, Rider und Chiller, um die neue Saison einzuläuten und sich an den Schnee zu gewöhnen.


snowboard.at wird natürlich auch vertreten sein, um allen daheim gebliebenen zu berichten, und euch mit dem neuesten Klatsch und Tratsch der Szene zu versorgen.




Neben den traditionellen Testmöglichkeiten der Back on Snow Tour mit ihren zahllosen Firmen bietet das Opening heuer eine Vielzahl an Neuerungen:

1. Slope Style statt Big Air:
Die Qualifikation am Samstag ist ein Straight Jump, das Finale am Sonntag wird in Form eines Slope Style Contests ausgetragen. Bei jedem Run müssen mindestens 3 Obstacles genommen werden, wobei die Rider individuell die Abfolge festlegen können. Begonnen wird mit einem Straight Jump oder einem Rail, dann ein Floater, und zum Abschluss wieder 2 Rails oder der T-Mobile Bus.

2. Erstmals eigene Wertung für Mädls
Zum ersten Mal gibt`s beim Contest heuer eine eigene Wertung für Mädls, wo sich die Erstplatzierte über fette 500.- Euro Preisgeld freuen darf.

3. Side Events:
Eine Vielzahl an Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten werden dieses Jahr für alle geboten. Gleich neben dem Slope Style Parcours sind Halfpipe und Funpark zu finden. Die Snowboard-Industrie wird gemeinsam mit Medienpartnern einen Snowskate Contest organisieren. Für diejenigen, denen die Samstagnacht zu lange gedauert hat, wird es im Gletscherrestaurant einen Kater-Brunch geben.

4. Mehr Partys:
Noch mehr Abwechslung wird es heuer bei der X-CITE Party Night in der Zipfer Zone geben. In insgesamt 4 Locations (Live-Zelt, Club, Lounge, After Hour) werden Video-Premieren, internationale DJ’s und Bands erwartet.


Natürlich wird wieder jede Menge Prominenz wie Stefan Gimpl, Gian Simmen, oder Xaver Hoffmann erwartet.


Anmeldung:
Die Anmeldung wird am Freitag, 18. Oktober, von 18.00 bis 20.00 Uhr im Kaunertal Center Feichten entgegengenommen.


Party und Videopremieren:
Gleich zwei von drei Videos als Premieren beim Opening
Am Freitag um 19 Uhr startet die Video Time in der Zipfer Zone mit dem Vans-Video „Dogtown & Z-Boys“. Das Highlight folgt dann am Samstag, wo gleich zwei Videopremieren auf die Partycrowd warten: um 19 Uhr startet die Österreichpremiere des Völkl Videos „Heavy Hitters“, und anschließend wird die JD Pictures/Marco Lutz Produktion „Primeevil“ gezeigt.


Alle Informationen rund ums T-Mobile presents Snowboarder Opening Kaunertal gibt’s auf www.kaunertal-opening.at

Text: el_griko