T-Mobile Snowboard Tour by ASA - Silvretta Nova
15. und 16. Februar 2003

Tag 2: Halfpipe, 16.2.03

Strahlender Sonnenschein, die von Jedermann und -frau gelobte Pipe und der passende DJ Sound waren die Grundelemente, für einen einzigartigen Event. Im langjährigen, freundschaftlichen Duell konnte sich dieses Mal Andy Wisdom (Achenkirch, Tirol) gegen Andi Zierhut (Hall, Tirol) durchsetzen. T-Mobile Rooky Julia Baumgartner (Prutz, Tirol) gewann die Damen- und somit auch die Jugendwertung.



Das Finale wurde als „Jam Session“ gefahren. Andy Wisdom setzte sich mit Backside Air, Ally Oop, Backside Air, Air to Fakie und Haaken Flip gegen Andi Zierhut durch. Dritter wurde der Deutsche Martin Olesch. T-Mobile Rooky Stefan Falkeis belegte Platz 4 und ist somit Gewinner der Kategorie Herren Jugend. Die 18jährige Julia Baumgartner (T-Mobile Rooky) entschied sowohl die Damen- als auch die Jugendwertung für sich. Platz 2 belegte Nancy Heimstädt aus Schladming, noch knapp vor einem weiteren T-Mobile Rooky, der 21jährigen Lisa Filzmoser aus Wels.

Ergebnisse:
Herren
1) Andy Wisdom
2) Andi Zierhut
3) Martin Olesch

Damen
1) Julia Baumgartner
2) Nancy Heimstädt
3) Lisa Filzmoser


Tag 1: Boardercross, 15.2.03

Überraschungssieger Philip Huber wies die Favoriten in die Schranken.

In der Qualifikation bewies Doppelweltmeister Martin Freinademetz, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört und holte sich mit 1,5 Sekunden Vorsprung souverän den ersten Platz. Im Finale musste er sich nur Philip Huber geschlagen geben. Lokalmatador Christoph „Dudler“ Vonbank aus Braz belegte den 3. Platz.

Dass die ASA bei der Auswahl der T-Mobile Rookies den richtigen Riecher hatte, bewies wieder einmal Christoph Bantel. Der erst 17jährige Christoph Bantel aus dem Kleinen Walsertal (V) belegte den ausgezeichneten 5. Platz.

Bei den Damen rettete Carmen Waldner aus Tristen (O-Tirol) die Ehre der Österreicherinnen und holte sich vor zwei Deutschen den ersten Platz.

Ergebnisse:
Herren:
1) Philip Huber
2) Martin Freinademetz
3) Christoph „Dudler“ Vonbank

Damen:
1) Carmen Waldner
2) Martina Berchthold
3) Hanna Pohlmeyer

Die Ansprache des Präsidenten:
Martin Freinademetz: „Ich kann mich heute doppelt freuen: Zum einen über diesen sehr gelungenen Event und zum anderen natürlich, dass ich mit den Jungen immer noch mithalten kann.“


--------------------------------

ANKÜNDIGUNG:


Boardercross und Halfpipe

Silvretta Nova hat sich zu einer der Boarderstätten schlecht hin entwickelt. Für die ASA Tour nochmal extra geshapt befinden sich Boardercross & Halfpipe (4,5m hoch) in Top-Zustand, der Funpark LAGOON 01 ist für alle offen! Preisgeld: 4.000.- Euro!!!

Bernd Mandlberger, der amtierende österreichische Halfpipe Meister der ASA zählt somit zu einem der Favoriten, wie auch die drei Tiroler Andi Zierhut (siehe Bild), Andi Wisdom und Stefan Falkeis - sie belegten auf der Schleppe die weiteren Plätze zeigten im Verlauf des Events immer bessere Leistungen.

Lisa Filzmoser ist wohl die große Favoritin bei den Damen. Lisa zeigt sich in Top-Form, sie hat beide Bewerbe des ASA Contests auf der Schleppe Alm sowie die Nescafé Championship Open in Leysin (CH) gewonnen.

Bei der X-CITE Party kommt der entsprechende Sound wieder von Eastpak.

Info und Anmeldung:
www.powdern.com


technische Daten zum Funpark LAGOON 01:
a) Halfpipe: Ins Erdreich gegraben, 120m lang, 18m breit, 18° Neigung
b) Boardercross: 800m lang, 2-3 Jumps, mehrere Steilkurven, Waveride
c) Kicker: 2 2er Kickerlines, 1x 3er Kickerline, 1 Corner, 1x Junior
Kickerline;
d) Rails: Kinked Rail, 1 Rainbow Rail, 1 Straight-Rail, 1 Box, 1 Fahrzeug;


PROGRAMM:
Samstag, 15.2.03:
10h00 Quali Boardercross - Funpark Lagoon 01
13h45 Finale Boardercross - Funpark Lagoon 01
21h00 X-CITE Party, Sound by Eastpak - Limo, St. Gallenkirch
Sonntag, 16.2.03:
10h00 Quali Halfpipe - Funpark Lagoon 01
14h00 Finale Halfpipe - Funpark Lagoon 01
anschl. Siegerehrung


Text: el_griko