Burning BASE Sölden
am 28.&29. Juni am Tiefenbachgletscher

>> zur Camp Report Übersicht

Das wohl fetteste Event dieses Snowboard-Sommers, die „Burning BASE“ in Sölden wurde am letzten Juniwochenende auf dem Tiefenbacher Gletscher abgehalten. Zahlreiche Pro-Snowboarder und New-School-Skier gaben sich bei diesem Teamcontest ein Stelldichein.

Das Contestformat verlangte Teams zu 3 Ridern, die gemeinsam eine Line durch den gesamten Park ziehen mußten. Zugelassen und wünschenswert waren auch Teams die gemischt, also aus Snowboardern und New-School-Skiern bestanden. Abgehalten in einer mehrstündigen Jamsession konnten immer wieder neue Variationen von Obstacles gefahren werden, um letztendlich ein Maximum an Punkten zu erreichen.

stefan hörist
Österreichs top News School Ski Vertreter Stefan Hörist

Samstags ging die Qualifikation über die Bühne. Hier kämpften 13 Teams bei feiner Beschallung, um die begehrten 6 Finalplätze für den Sonntag. Wider Erwarten setzten sich in der Quali die 3 Jungs vom Team DSP, unter anderem mit Bernd Mandlberger und Hubert Fill durch und verwiesen die anfänglich favorisierten Teams SCOTT 1 und SCOTT 2 auf die Plätze.

Sonntags ging´s dann aber erst richtig zur Sache. Allen voran überzeugte der Deutsche Vinzenz Lüps mit fetten Spins über die beiden größeren Kicker. Sichere Lines etwa mit FS 1080 Nosegrab und Flips über die Corner überzeugten die Judges. Seine New-School-Teamkollegen Jakob Wester (SWE) und Laurent Favre (FRA) taten mit gediegenen 7ern über den Kicker und feinen Slides an den Rails das Übrige und sicherten somit Team SCOTT 1 doch noch den ersten Rang und somit den Surftrip an den Atlantik.
Team SCOTT 2, bestehend aus Franz Meilinger (AUT), Michael Bacher (AUT) und Illka Ojansivu (FIN) belegten verdient den 2.Platz vor Team TURBO GAY mit Seppi Scholler (AUT), Marco Feichtner (AUT) und Tadej Valentan (SLO). DSP konnte die Form vom Vortag leider nicht halten und belegten den enttäuschenden 4.Platz.

Für das passende Umfeld am Contestwochenende sorgten Samstagabends die Surfaholics.
Alles in allem herrschte am Berg eine recht chillige Atmosphäre. Neben den Fahrern des Contests rockten auch noch immer jene, die nicht teilnahmen kräftig im Park ab und heizten somit die Stimmung an.
Weiter geht´s nun auf der BASE mit den Campwochen ab dem 6.Juli. Hier wird sich die nächsten 2 Wochen wohl noch mehr im Park tun und man kann sicher sein, dass für die Camper der Park in Topzustand gehalten wird. Um 470 Euro gibt´s hier das volle Wochenpackage mit Übernachtung, Liftickets, Videocoaching usw.

Nächstes Highlight sind dann die Austrian Bowl Championships. Am 19./20. Juli geht´s in den Skatepools um die österreichische Skate-Krone. Samstag in „The Cradle“ in Brixlegg, Sonntag geht´s dann mit Shuttlebussen auf die weltweit höchstgelegenen Pools auf der BASE.


Text: Gängsta

---------------

ANKÜNDIGUNG:


Schon voriges Jahr zelebrierte man auf der BASE unter dem Namen Burning Base den inoffiziellen Höhepunkt. Heuer findet dieser am 28.&29. Juni statt. Mit einem neuartigen Team Contest, bei dem Amateure und internationale Profis mit Snowboards und Skiern in Dreier-Teams um einen gemeinsamen Surfurlaub am Atlantik fighten.

Ziemlich gut drauf sind wohl auch die Snowboarder und New School Skier des Scott Teams. Die sind bereits seit letzten Sonntag auf der BASE und trainieren für den Wettbewerb. Mit dabei Vinzenz Lüps (GER), Laurent Favre (FRA), Franz Meilinger (GER), ...

Gegen Abend geigen dann die Surfaholics auf, und geben mit einer Ladung Punk Rock richtig Gas.

Nächster großer Event auf der BASE sind dann die Austrian Bowl Championships am 19. & 20. Juli.

Alle Infos natürlich unter: www.base.soelden.com

>> zur Camp Report Übersicht

Text: el_griko