watch out for this sign
  watch out for this sign  
Im letzten Jahr als Station der Ticket to Ride Tour gelten die EO auch heuer wieder als einer der wichtigsten Snowboard-Events.

Natürlich gibt es wieder Tickets für die Artic Challenge, dem Abschluss der Ticket to Ride Tour zu gewinnen.


Die EO sind der grösste auf Fahrerbedürfnisse fokussierte, reine Freestyle Event in Europa wird vom 10. - 17. Januar 2004 in Livigno stattfinden.




Revolution - durch atemberaubendes Snowboarden, das die Vorstellung davon, was auf einem Snowboard möglich ist, ständig verändert.
Evolution - indem sie einen einzigartigen Blick auf Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Snowboardens und exklusive Einblicke in die Geheimnisse der Snowboard-Herstellung und der Board-Entwicklung bieten und so einen Eindruck davon vermitteln, wie sich der Snowboardsport über die Jahre entwickelt hat.

Bewerbe
Sowohl Halfpipe als auch Slopestyle. Beide Disziplinen werden allgemein zugänglich sein; die Anmeldung erfolgt wieder online über www.burtoneuropeanopen.com. Zum ersten Mal in der Geschichte der Snowboard Events wird der Slopestyle Bewerb nicht nur für Männer, sondern auch für Frauen und Kids offen sein. Deshalb wird es 2004 auch einen speziell auf Frauen und Kids ausgerichteten Kurs geben. Bei den Kids wird die Junior Jam in zwei Altersgruppen ausgetragen (unter 13-jährige und 14-16-jährige). Zehn eingeladene Mädchen und an die 40 eingeladene Jungs werden gegen die jeweils aus Halfpipe und Slopestyle qualifizierten Rider antreten.
  Jussi Oksanen beim letztjährigen Slopestyle-Contest in Livigno  
Was gibt es von den Shapern zu berichten? Der Schwede Claes Högström wird wieder für die Halfpipe verantwortlich zeichnen. Nachdem er bereits zahllose Pipes in ganz Europa designed und gebaut hat, wird er nun bereits zum dritten Mal in Folge in Livigno tätig sein. Der spektakuläre Slopestyle wird mit viel Liebe von dem Norweger Lars Eriksen designed und gebaut werden, der als führender Kopf hinter den massiven Kickern von Hemsedal steht.

Das Judging wird wieder von den Ridern selbst (Stars aus Vergangenheit und Gegenwart) vorgenommen. Denn wer könnte die Leistungen besser beurteilen bzw. sie bestätigen, wenn nicht die Rider selbst? Das Judging wird rein auf Jam Session Basis vorgenommen.

Text: el_griko / burton
www.burtoneuropeanopen.com
www.opensnowboarding.com