FMX - NIGHT OF THE JUMPS
15./16. März 2003, Wiener Stadthalle

FMX ist die Kurzfassung von Freestyle Motocross, und bedeutet im Klartext: Freestyle Tricks mit 250cc unterm Hintern!!! Bei den X-Games zählen die FMX Bewerbe mittlerweile zu den absoluten Publikumshighlights.

Bis zu 11 Meter hohe Sprünge, mit Tricks wie "Supermann" und ähnlichem. Erst von kurzem wurde der erste Backflip gestanden, und vor etwas mehr als einem Jahr gingen Bilder von einem "no handed Airwalk" um die Freestyle-Welt. Bei diesem Trick verlässt der Rider in der Luft zur Gänze sein Bike und "fliegt" parallel dazu ein paar Schritte, bevor das Bike für die Landung wieder geschnappt wird - echt sick!!!

rider: mad mike jones
foto: gregor bresser



Night of the Jumps brachte erstmals FMX von Amerika auch nach Deutschland. Im Februar 2001 waren erstmals 8 der besten Fahrer in der Sachsen ARENA in Riesa zu sehen. Jetzt sind endlich erstmals auch in Österreich die FMX Größen zu bewundern. Mit dabei Motocross-Legende MAD Mike Jones aus den USA. Trotz unzähliger Knochenbrüche pusht er seit Jahren die Limits beim FMX.

Starterfeld:
MAD Mike Jones (USA)
Dayne Kinnaird (AUS)
Nick De Wit (SA)
Kris Brock (ENG)
Ailo Gaup (NOR)
Oystein Kjorstadt (NOR)
Sebastian "Airwastl" Wolter (GER)
Fabian Bauersachs (GER)
Benoit Milot (CAN)
Martin Schenk (AUT)
uvw.

Best Whip Contest
Der Best Whip Contest wird als Jam ausgefahren. Das heißt, alle teilnehmenden Fahrer sind gleichzeitig auf der Strecke und springen nacheinander in wechselnder Reihenfolge. Sie versuchen, das Motorrad in der Luft so flach und quer wie möglich zu bekommen. Das Publikum wird nach diesem Wettbewerb den Sieger ermitteln:

Highest AIR
Beim Highest AIR geht es darum, eine Messlatte zu überspringen. Im Prinzip ist es "Motorrad Hochsprung".

Time:
15. März 2003 - 19:00 Uhr
16. März 2003 - 14:00 Uhr

don't miss it!


Text: el_griko