Friedl Kolar  
Dachstein Superstarsession
Burton Superpark,

Vom 21.06. - 24.06.04 gabís eine Neuauflage der letztjährigen Superstarsession am Dachstein. Weilís letztes Jahr gut war, und Snowboarder bekanntlich Rudeltiere sind, war heuer noch mehr los. Pros und Medienleute aus 12 Nationen tummelten sich am östlichsten Gletscher der Alpen und wurden nicht enttäuscht! Nicht nur das sich das Wetter die meiste Zeit von der besten Seite gezeigt hat, Bernd Mandlberger setzte in Sachen Park heuer noch einís drauf! Dreieinhalb Meter Schnee und sein schier unmenschlicher Einsatz ließen einen Park der Extraklasse entstehen!
Snowboard- und Freeskiingmagazine, sowie Videoproduktionen haben jedes Jahr einen großen Bedarf Fotos und Filmmaterial, um die "schneelosen" Herbstausgaben zu füllen.
  Immer am Dachstein anzutreffen, Marco Grilc  
Um genau dieses Bildmaterial zu produzieren, traf sich die europäische Szene unter der Regie der actionscouts.com-Dudes am östlichsten Gletscher der Alpen. Diese Wahl erfolgte nicht zufällig, der Dachstein beheimatet im Frühsommer und im Herbst sicher einen den besten Snow-Parks im Alpenraum. Der Burton Superpark verfügt über Kicker und Rails in unterschiedlichster Größe und Form. Jeder, vom Anfänger bis zum Pro, findet mehrere Lines, die zu seinem Können passen und Spaß machen. Die hochkarätigen Besucher der Superstarsession ließen nichts anbrennen und vergaßen für die Zeit der Session offenbar das die Saison schon lange war, und sie eigentlich zu müde sind, um Gas zu geben! So konnte man harte Tricks und ebenso harte Slams sehen. Besonders beliebt war wieder der Transfer mit Channel. Gottseidank ist heuer auch niemend in das "Loch" gesprungen.
  Jib-Meister Seppi Scholler  
Aber nicht nur die Action war vom Feinsten, der Ramsau Beach mit seinem Badesee, Fußball- und Beachvolleyballplatz, Trampolin und Barbecue entpuppte sich einmal mehr als der perfekte Treffpunkt nach den Sessions am Gletscher. Gefeiert wurde heuer nicht so hart wie im vergangenen Jahr, dafür war auch jeder immer um 8.30 im Park. Was ein guter Park bewirken kann ist schon erstaunlich, da werden sogar die schlimmsten Partytiere zu asketischen Sportlern!
Der Burton Superpark ist aber nicht nur für die Pros ein Fixpunkt. Jeder, dem der Winter zu kurz ist, sollte im Frühsommer oder Herbst einen Trip dorthin andenken. Der Berndl pflegt die Obstacles jeden Tag, als wären seine Sponsorenverträge davon abhängig, wie gut er shaped! Er und sein Team kümmern sich dabei nicht nur um die Profi-Elemente, sondern auch die Mediumline und den Beginnerpark, es ist also für jeden etwas dabei!
Der Burton Superpark hat seine Pforten noch bis zum 25. Juli geöffnet, danach wieder ab dem 11.September. Ein Besuch sei jedem Shredder empfohlen, wer zu müde zum fahren ist, kann sich die Action auch mit hoch gelagerten Beinen und musikalischer Untermalung von der Chill-Area aus ansehen!