Karl Heinz Zangerl  
Montag, 2.Februar 2004,
ab 11 Uhr

Über 500 Schüler in 130 Teams aus ganz Tirol suchen Herausforderung bei Megacard Boarder Challenge 2004, den 9.Snowboard SchülerInnen Landesmeisterschaften am Patscherkofel.


Der Patscherkofel ist nach dem Erfolg vom Vorjahr zum 2.Mal in Folge Austragungsort dieses Events. Doch auch mit Neuheiten läßt die Veranstaltung aufhorchen: denn Modus (Teambewerb) und organisierender Landesreferent (Weltmeister Karl Heinz Zangerl) sind neu!

Teamgeist, Taktik & Boardgefühl sind gefragt!
Erstmals wird nach dem Austragungsmodus der Bundesmeister-schaften gefahren. Dabei starten vier Boarder der gleichen Altersstufe & Schule gleichzeitig in den Kurs. In die Wertung gelangen die drei schnellsten Zeiten, diese werden addiert und ergeben das Resultat der 4er-Mannschaft. Einzelsieger sind out! Mit Teamgeist, Taktik und Boardgefühl punkten die Jugendlichen zwischen 13 und 19 Jahren. Klassenwertungen gibt es für Schüler II (Jg.89/90), Jugend I (Jg.87/88)und Jugend II (Jg.84/85/86) jeweils für Jungs und Mädels. Die besten Teams dieser Kategorien werden zum Finale der Bundesmeisterschaften Mitte April eingeladen.

Snowboard Weltmeister Karl Heinz Zangerl ist als Landesreferent für Gesamtorganisation verantwortlich.
Als Gesamtorganisator für den Event am Patscherkofel hält Karl-Heinz Zangerl die Fäden in der Hand. Der mehrfache Snowboard Weltcup Gesamtsieger und Weltmeister im Parallelslalom ist seit Herbst als Diplompädagoge an der HS Absam tätig. Kein Wunder, dass der international so erfolgreiche Tiroler umgehend zum Landesreferenten der Sportart Snowboard im Schulbereich ernannt wurde und mit Engagement seine Aufgabe ausführt. "Egal ob als Freestyler oder Alpinboarder unterwegs, die Landesmeisterschaft für Schüler ist eine Herausforderung verbunden mit Spass am Sport. Um vorne mitzumischen, müssen die Schüler natürlich boarden können, sich aber auch eine Strategie fürs Team überlegen und zusammenhalten." Seine Erfahrung setzt "Kalle" zielstrebig ein. Wenn er etwas anpackt, dann richtig, dafür war er schon als Spitzensportler bekannt. "Bei dem Andrang könnten wir sogar einen Mehrtagesevent machen mit doppelt so vielen Teilnehmern. Doch das ist eine Zukunftsvision. Denn selbst mit dem auswertungsfreundlichen Teambewerb ist der Aufwand enorm. Und sicher nur dank des Spitzeneinsatzes von Rennleiter Herwig Schreilechner zu bewältigen."

Termin & Location
Montag, 2.Februar 2004, ab 11 Uhr,
Patscherkofel Zielbereich Olympiaabfahrt,
Siegerehrung ca. 15 Uhr
Schnee ist ausreichend vorhanden - so freuen sich auf einen erfolgreichen Event, einen reibungslosen Ablauf mit schönem Wetter und dem gebührenden Interesse für die jungen Sportler Fachinspektorin Mag.Reingard Anewanter, Karl-Heinz Zangerl, alle Schüler, Lehrer und die vielen, vielen Helfer.
www.boarderchallenge.at/tirol