Quiksilver Great Wall of China Megaramp Jump
Danny Way, Skateboardlegende, X-Games Winner und Weltrekorhalter hat seiner Karriere einen neuen Höhepunkt hinzugefügt. Am Wochenende übersprang er als erster Mensch die Chinesische Mauer ohne motorische Hilfsmittel.

Schon zuvor hatten Biker und andere versucht, die 27 Meter breite Mauer zu überfliegen. Danny Way war nun der erste dem dies gelang, noch dazu mit einem Skateboard. Seine Langjähriger Schuhsponsor DC, der schon mehrmals Dannys Weltrekorde unterstütze, baute ihm gemeinsam mit der Mutterfirma Quiksilver die Weltgrößte Skateboardrampe.
  Danny Wax übergapt die Chinesische Mauer beim dritten versuch mit einem BS 360  

  Danny Way über der Quarter  
Direkt vor dem Ju Yong Guan Tor wurde das Stahlskelett aufgebaut. Danny hatte sich vorgenommen, seine eigenen Weltrekorde in Weite (24 Meter X-Games 2004) und Höhe (7.14 meters - Point X 2003) zu schlagen.

Vor den Augen zahlreicher chinesischer  Würdenträger, Offizieller, seinen Freunden und Medien trat er den steilen Weg auf die Anfahrtsrampe an. Gleich beim ersten Versuch überquerte er die gesamte Breite und konnte ohne seinem Board unter den Füssen in die Landerampe stürzen, um am Rücken herunter zu rutschen. Beim zweiten Versuch machte er einen massiven Backside Air und konnte diesen auch stehen. Mit vollem Speed schoß er die anschließende Quarterpipe hinaus, und landete sicher wieder in der Pipe. Gleich beim dritten Versuch zeigte er seinen legendären Backside 360, den er schon bei den X-Games anbrachte.

"I came to China with a goal and that was to jump over the Great Wall," said Way. "I have accomplished that and I feel like my job is done. I was aware of the dangers and my heart was pumping in my chest the whole time, but I managed to pull it off with the help of my team, and I'm honored to have my visions embraced by the people of China. Skateboarding has yet to realize its full potential, and by bringing this event to the people of China and the rest of the world, I hope I've contributed to the future of skateboarding and helped bring my sport the global attention it deserves."

Somit war der neue Weltrekord in Weite gebrochen. Der Versuch, auch eine neue Rekordhöhe aufzustellen schlug leider fehl. Dannys Flugphase war zwar stehts vielversprechend, doch leider konnte er seine Methods nicht landen.

Via Internet und eigener Homepage verfolgten tausende Fans Dannys Jumps.
Unter www.dannydoeschina.com könnt ihr euch diese auf Video ansehen.
  Die ganze Rampenkonstruktion  
www.dannydoeschina.com