Perfektes Wetter in Tirol  
THE "TICKET TO DRINK"

Das 20. Kaunertal Opening 2005 war ein voller Erfolg. Neben drei sonnigen Tagen im Schnee auf dem Kaunertaler Gletscher gab es auch zwei heiße und rauschende Partynächte im Festzelt in Feichten.

Los ging's am Freitag: Die meisten Snowboard- und Skifreaks nutzten den Freitag zur Anreise. Ein paar schafften es sogar schon auf den Berg. Dort konnten sich die Schneesportbegeisterten den neuesten Stuff von über 30 Firmen kostenlos ausleihen und testen. Wer keine Lust auf Boarden hatte, der konnte sich gemütlich in die Sonne legen und chillen. Gar keine schlechte Idee um ein wenig Schlaf zu bekommen, denn es standen zwei heiße Partynächte bevor.

Freitagabend um 21Uhr öffnete das große Festzelt seine Türen. Die drei Livebands, Once Tasted Life, Random und Itchy Poopzkid hielten die Partymenge bei Laune und heizten mit punkigen und härteren Klängen ein. Wer nach den Liveauftritten immer noch nicht genug abbekommen hatte, der taumelte weiter ins After Hour Zelt. Dort konnte man ausgiebig bis ca. 4Uhr nachts feiern. Auch ein paar bekannte Gesichter der Snowboardszene ließen sich dort blicken. Zum Beispiel auch der 30-jährige deutsche Pro Snowboarder Xaver Hoffmann befand sich unter den Tanz- und Partywütigen. Mit dabei seine "Ticket to drink" Crew, die alle die Lizenz zum Trinken mitbrachten. Besonders auffallend durch die Basketball Shirts die alle Crewzugehörigen trugen. Auf den Trikots stand: "Ticket to drink" und diese Message wurde nicht nur für die Crewmitglieder zur Mission des Wochenendes.
  Dominik Tritscher rockt das Rail  
Mit noch erhöhtem Promillespiegel im Blut stand am Samstag neben Board testen der Superrider Pro Contest auf dem Programm. Was das ist? Das ist ein Contest mit neuem Format für die Pro's der Szene. Gestartet wurde in vier Kategorien. Snowboard Männer/ Frauen und Freeski Männer/ Frauen. Jeder Finalteilnehmer hatte drei Läufe, jeweils einen auf der Kicker- und Rail- Line und einen dritten nach freier Wahl. Bewertet wurde nach dem besten Gesamteindruck.

Überzeugt hat in der Königsklasse des Snowboardens der 17-jährige Kanadier Mat Dano. Er siegt vor dem Slowenen Tadej Valentan und dem Österreicher Max Weickl aus Hallein. Vierter wurde Chris Kröll und Vorjahressieger Alessandro Boyens musste sich mit dem fünften Platz zufrieden geben. Bei den Snowboarderinnen machten es zwei deutsche unter sich aus. Stephanie Hamann aus Kempten gewann vor der Vorjahressiegerin Silvia Mittermüller. Bei den Freeskieern dominierten die Österreicher. Platz 1 ging an Lukas Brucic, er gewann vor Martin Misof und dritter wurde der deutsche Tobias Reindl. Bei den Damen, als einzige Teilnehmerin, gewann Kim Misof aus den USA.

  Der Sieger des Tages: Mat Dano  
"Auf jeden Fall ein gelungener Contest"- meinten die Teilnehmer. Und die 6000 Zuschauer schließen sich bei der Siegerehrung mit viel Applaus an.

Doch nicht nur die Pro's kamen auf ihre Kosten. Auch das normalsterbliche Ski- und Snowboardvolk nutze den sonnigen Tag in den Bergen für die ersten Abfahrten der Saison. Jeder konnte kostenlos das neueste Material testen und mit ein bisschen Glück sogar den ein oder anderen Plausch mit den
Stars der Szene führen.

Viele hatten aber immer noch nicht genug und der zweite Partyabend wurde noch rauschender und zelerbrierender gefeiert als der Vorabend. Die bekannten Bands 5Cent Deposit aus New Jersey und die beiden Münchner Bands Sorgente und Les Babacools brachten die Tanzwütigen außer sich. Mit grovign und funkigen Songs tanzten sich die Schneesportler bis in die frühen Morgenstunden. Mit wenig Schlaf, Restalkohol, und einigen Gedächtnislücken vom Vorabend wachten die meisten am nächsten Tag auf. Früh klingelte der Wecker, denn das traumhafte Wetter lud mehr als ein, um schnellstmöglich den "Flow" des Skifahrens bzw. Snowboardens zu erleben. Es lockte der Superrider Amateur Contest den Thomas Pribik (Aut) vor Max Weickl (Aut) und Manuel Bernert (Aut) für sich entschieden. Bei den Freeskiern überzeugte Christian Bieri (Ch) die Judges vor Clemens Altenburger (Aut) und Christoph Söllner (Aut).


Ergebnisse Superrider Contest
Snowboard Männer:
1) Mat Dano (CAN)
2) Tadej Valentan (SLO)
3) Max Weickl (AUT)
4) Chris Kröll (AUT)
5) Alessandro Boyens (GER)

Snowboard Frauen:
1) Stephanie Hamann (GER)
2) Silvia Mittermüller (GER)

Freeski Männer:
1) Lukas Brucic (AUT)
2) Martin Misof (AUT)
3) Tobi Reindl (GER)
4) Fabio Studer (AUT)
5) Dominik Tritscher (AUT)

Freeski Frauen:
1) Kim Misof (USA)


Fazit des Wochenendes:
Wer Party und Snowboarden miteinander vereinen möchte (kann man das überhaupt trennen?), der war hier genau richtig. Schade nur, dass 3 Tage so schnell vorbei sein können, aber das nächste Kaunertal Opening 2006 kommt bestimmt. Wer also nächstes Jahr das Event nicht verpassen möchte sollte sich schon mal ein Zimmer reservieren, mental darauf einstellen und das "Ticket to drink" bereithalten. Denn ohne läufts nicht. Auf geht's zum nächsten Opening... die Saison ist eröffnet.