Riverjam als Quali für die Blue Games  
Jeder in Österreich weiß es vielleicht noch nicht, aber viele sollten schon mal davon gehört haben, dass auch hierzulande Wellen ohne Segel geritten werden können. Gemeint sind sogenannte "Stehende Wellen", die es so mancherorts in heimischen Flüssen gibt! Eine der qualitativ hochwertigsten befindet sich in Silz/Tirol (ca. 30 km westlich von Innsbruck). Jahr für Jahr treffen hier zur Schneeschmelze ein paar Jungs zusammen, um sich schon das nötige Boardfeeling und Paddeltraining für den Sommer zu holen.
Dieses Jahr findet an der besagten Welle bereits zum 4. Mal die beliebte "Riverjam" statt. Im Vordergrund steht eine gemütliche Session der heimischen Surfbegeisterten, bei der natürlich auch um die beste Performance gebattelt wird. Mit den anderen Tourstopps in Bremgarten (CH) und München, gilt auch Silz als Qualifikationsbewerb für die S-CORE BLUE GAMES in Biarritz (FRA).
Die Riverjam erstreckt sich dieses Jahr über zwei Tage. Am Freitag, 17. Juni findet die Qualifikation, am Samstag, 18. Juni das Finale statt. Für die kreativen Stylisten gibt es einen Paint&Shave-Your-Style-Contest sponsered by BRAUN. Außerdem werden sich alle Teilnehmer in einem Paddelbewerb messen. Die Anmeldegebühr beträgt 20 €/Person. Dafür gibt's ein fettes Startpaket mit Surfstuff und coole Sachpreise.
Heuer gilt es den Vorjahressieger Peter Bartl aus Graz zu schlagen, der damals Robert Beetz und den favorisierten Moritz Redenbacher aufgrund einer gelungenen Jongliereinlage und eines gestandenen 360er auf die Plätze verwies. Das Niveau steigt von Jahr zu Jahr und so werden auch heuer wieder ein paar neue, nette Tricks dabei sein.
Da zeitgleich das BASE Snowboardcamp in Sölden stattfindet, kann man beide Sportarten optimal miteinander verbinden. Nicht selten hat sich dabei bereits der eine oder andere Snowboard-Pro an der Welle versucht!
  "Palmer"-Snowboarder Stef Pröll mitten im Geschehen  
Riversurf-Wellen die uns bekannt sind befinden sich in München, Silz, Bremgarten, Graz, Ebensee (OÖ), Schladming (Stmk), … Alles was man für diesen Sport braucht ist ein Surfboard und ein Neoprenanzug. Da die ganze Sache aber ihre Tücken hat und für Beginner nicht ganz ungefährlich ist, sollte man zu allererst die nötigen Tipps von den jeweiligen Locals einholen. Außerdem ist häufig ein hoher Wasserstand in den Flüssen Voraussetzung.
www.riverjam.at