Österreichs Team nutzt den Heimvorteil!
1. Sigi Grabner, 2. Doresia Krings, 3. Heidi Neururer!

Der nach langem hin und her doch nun stattfindende Snowboard Worldcup in Badgastein wird zum größten Erfolg für das Austrian Snowboard Team. 8 Damen und 6 Herren qualifizierten sich für die Finalläufe.
Zumindest ein kleiner Trost für Peter Schröcksnadel, dessen ÖSV Herren derzeit nicht ganz oben mitschwimmen!

Bei Kaiserwetter holt Sigi Grabner, in einem spannenden Finish
den ersten Sieg bei einem Parallel-Bewerb in Bad Gastein für Österreich. Für den Kärntner ist es nach Landgraaf schon der zweite Sieg in dieser Saison. Grabner hat durch seinen Sieg das Gelbe Trikot von Simon Schoch übernommen, der beim heutigen PSL Zweiter wird. Im Rennen um Platz vier taucht heute ein neues Gesicht in den Weltcup-Punkterennen auf. B-Kader Läufer Stefan Pletzer ist in Bombenform und lässt mit der Qualifikationsbestzeit im blauen Lauf zum ersten Mal aufhorchen. Der 21-Jährige aus Mittersill ist bis zum Kleinen Finale nicht zum Einholen, dort muss er sich aber dann durch einen missglückten Start dem Schweizer Olympiasieger Philipp Schoch geschlagen geben und landet auf Platz vier.

Bei den Damen heißt es heute ebenfalls lange Zittern. Doresia Krings scheint bis zum allerletzten Run nicht zu schlagen zu sein. Die Kombiniererin geht mit einer überlegenen Qualifikationsbestzeit in die Finaleläufe und gewinnt jeden Lauf. Bis die starke Russin Ekaterina Tudigescheva im Re-Run des Großen Finales ihren großen Rückstand aus dem ersten Lauf doch noch aufholen kann und auf die Hundertstelsekunde zeitgleich durch Ziel geht. Durch das Aufholen ihres Rückstandes gewinnt die junge Russin den Parallel-Slalom von Bad Gastein und verweist die Salzburgerin auf Platz zwei. Claudia Riegler, die nicht im Kader ist, aber seit Herbst wieder mit dem Team trainiert, meldet sich mit Platz vier wieder zurück im Weltcup! Auf Rang fünf rangiert mit Doris Günther eine weitere Salzburgerin. Das Gelbe Trikot bei den Damen bleibt weiterhin im Besitz der Grazerin Marion Kreiner, die heute gegen Tudigescheva ausscheidet und Platz sieben erreicht.

Ergebnisse
Herren
1. Grabner Sigi,
2. Schoch Simon (SUI),
3. Schoch Philipp (SUI)
Damen
1. Tudigescheva Ekaterina (RUS),
2. Krings Doresia (S/AUT),
3. Neururer Heidi (T/AUT)

Weiteres Programm in Bad Gastein:
Donnerstag, 21.12.2006:
PSL 2 Qualifikation 08:45 Uhr
PSL 2 Finale 13:40 Uhr