Fredi Kalbermatten über der Landiwiese  
22.-24.9.2006

freestyle.ch 2006 präsentiert einmal mehr ein hochdotiertes Starterfeld. In den Disziplinen Snowboard, Freeski, FMX und Skateboard springen auf der Landiwiese reihenweise Weltmeister und X-Games-Gewinner durch die Luft und bieten den Zuschauern vom 22. bis 24. September atemberaubende Wettkämpfe. Tickets dafür gibts bei starticket und RailAway. Ein Blick auf die Startliste von freestyle.ch 2006 reicht, um zu wissen, was vom 22. bis 24. September auf der Landiwiese in Zürich angesagt ist: heisse Wettkämpfe - und zwar in allen vier Disziplinen. So heiss, dass die Fights um die begehrten Titel «freestyle.champ» und «crossover.champ» via Fernsehbilder in über 180 Länder übertragen werden.

Die diesjährigen Rockstars
Auf der 28 Meter hohen, beschneiten Big Air Snowramp werden sich diverse Nummer Einsen einen spannenden Fight liefern und wie Rockstars feiern lassen. Darunter sind der Schweizer Nicolas Müller (Snowboarder of the Year 2005), der Franzose Mathieu Crepel (TTR World Tour Champion 2006), der finnische FIS Worldcup Champion Antti Autti und der amerikanische X-Games Sieger Travis Rice. Obwohl der dreifache «freestyle.champ» Marc-André Tarte (CAN) verletzungshalber ausfällt, wird es für diese Herren also nicht einfacher, den Titel zu holen.
Spannend wird es auch bei den Freeskiern, wo Vertreter aller bedeutenden Freeskiregionen am Start sind. Nordamerika wird unter anderem durch den Kanadier TJ Schiller (Sieger US Open Big Air 2006) und den Amerikaner Simon Dumont (Sieger Slopestyle Orage European Freeski Open Laax 2006) vertreten. Aufs Ganze gehen werden auch die Skandinavier, die neben anderen den erfahrenen Jon Olsson (SWE, 3. Platz X-Games 2005) ins Rennen schicken. Aus der französischen Freeski-Hochburg La Clusaz darf man sich auf Candide Thovex freuen, den Halfpipesieger des Orage European Freeski Open Laax 2006.

In der motorisierten Disziplin FMX (Freestyle Motocross) sind die Karten noch nicht ganz verteilt. Manu Troux aus Frankreich wird seine langjährige Wettkampferfahrung einbringen und erneut versuchen, den Titel «crossover.champ» zu holen. Dass dieser Titel in die FMX Reihen zurückkehrt, dafür schauen auch der norwegische Superstar André Villa (2. IFMXF Worldranking 2006) und der neuseeländische Podestplatz-Einheimser Nick Franklin.

Deutsche Werksarbeit oder sambamässige Leichtigkeit lautet die Frage bei den Skateboardern. Der frisch gebackene Halfpipe-Europameister Jürgen Horrwarth (D) will seine momentane Siegesserie in der Kingsize Halfpipe von freestyle.ch weiterführen. Doch da dürfte der mehrfache X-Games-Gewinner Sandro Dias ein Wörtchen mitzureden haben. Denn auch der Brasilianer ist derzeit in Hochform und brennt darauf, endlich seinen 900er in Europa zu zeigen.

Der letzte Schrei Auf der Landiwiese in Zürich sind nicht nur die waghalsigsten Tricks, Flips und Jumps zu sehen. In der Label World präsentieren dieses Jahr fast 80 Aussteller die neusten Trends aus der Welt des Freestylesports - noch nie waren bei freestyle.ch so viele Labels vertreten. Für die Fans ist die Label World eine regelrechte Erlebniswelt, in die sie eintauchen und aktiv mitmachen können. Wem das alles noch zu wenig Action ist, kann am Samstag an der «Afterburner»-Party im Rohstofflager richtig Gas geben und zum breiten Soundspektrum von sieben DJs abtanzen. DJ Sven (Snitch), Goldfingerbrothers, DJ Big Evil Luke, DJ Reedo, DJ Weasel und DJ Chandro bringen Partygänger auf Hochtouren - und zwar bis in die Morgenstunden. Den Afterburnern bietet sich noch eine Showeinlage der Sonderklasse. Urban jr. macht Musik wie eine ganze Band.
  X-Games-Gewinner Sandro Dias  
  Freestyle Motocross ist auch heuer wieder fixer Bestandteil bei freestyle.ch  
Programm
Freitag, 22. September
18.00 Türöffnung
19.00 FMX Whip Contest
19.30 Freeski Vorqualifikation
20.30 Film Premiere
21.00 Skateboard Highest Air Contest
22.00 Snowboard Vorqualifikation
23.00 Programmende
Samstag, 23. September
11.00 Türöffnung
14.30 Freeski Qualifikation
16.00 Skateboard Qualifikation
17.00 FMX Qualifikation
18.00 Snowboard Qualifikation
19.30 Film Premiere
21.00 The Ultimate Crossover Session
23.00 Afterburner, die freestyle.ch Afterparty im Rohstofflager
Sonntag, 24. September
11.00 Türöffnung
14.00 Freeski Final
15.00 Skateboard Final
16.00 FMX Final
17.00 Snowboard Final
18.00 Siegerehrung freestyle.champs