Hintertux und sein Gletscher sind ja keine Unbekannten, schließlich haben sie jahrelang die legendären SPC Summercamps beheimatet und sich in der Snowboardszene einen großen Namen aufgebaut. Wem dies schon zu lange her ist, hier ein aktueller Spot Check-out, von einem der, mit seinen 3250 Metern Höhe, höchsten Berge Österreichs.

Auch nach dem SPC Hype bemühte man sich, den Park weiter zu führen. Spätestens seit die Ästhetiker im November 2005 zu einem Air+Style WarmUp luden, konnte sich jeder von seinen Qualitäten überzeugen. Durch das permanente Engagement und die super kooperative Einstellung des Tuxer Tourismusverbandes mit einem, dem Snowboarden sehr positiv eingestellten Direktor, konnte eine perfekte Traingslocation aufgezogen werden, die jährlich zahlreiche Pros aus ganz Europa lockt.
  Am Vormittag sorgt die Sonne für perfekte Lichtverhältnisse im Park  
Nicht umsonst ist das Zillertal zur Heimat vieler Top-Rider geworden, allen voran natürlich die Ästhetiker. Auch internationale Prominenz wie Hampus Mosesson, Antti Autti oder Risto Mattila sind des öfteren anzutreffen.

Diesen Herbst traf oder trifft dies ganz besonders zu, den scheinbar war der Hintertuxer Gletscher die einzige Location in ganz Europa, die anständige Bedingungen ab Oktober bot.

Deshalb haben wir mit Illka Ojanisivu (FIN), Seppi Scholler und Armin Staud 3 Parkinspektoren losgeschickt, um die Hintertuxer Park-Qualitäten zu prüfen.


PARK SET-UP
Das "Herzstück" des Parks ist sicherlich die 2er Kickerline mit jeweils 2 Absprüngen, die wirklich gut ist!
Die Pipe ist eigentlich auch sehr gut, was Fahrer wie eben zB. Antti Autti beweisen, die sich Meterhoch übers Coping rausschießen! Und wenn ein 2 facher Weltmeister und X-Games Rocker wie Antti extra von Finnland herkommt um zu trainieren, dann festigt das unsere Meinung.

Neben der Pipe steht eine kleinere 2er Kickerline die ideal für Beginner bzw. die ersten Tage in der Saison ist. Der nach rechts zu fahrende Corner ist ebenfalls sehr lustig mitzunehmen.
Einzig die Railauswahl mit einer kleinen Flatbox und einer Curved Box könnte größer ausfallen.
  Kickerline mit jeweils 2 Absprüngen  
PISTE
Extrem empfehlenswert sind die Kilometer langen und eigentlich für die Zeit und Wetterumstände des heurigen Herbstes im Top Zustand befindlichen Pisten. Die vielen Schilder und Pfosten an den Seiten mit so kleinen "Schnee banks" laden zu endlos langen "Jib Orgien" ein. Wer lieber schnell unterwegs ist, der findet hier sein Eldorado auf der Kante.


LIFTE & FACILITIES
Drei super moderne Gondelbahnen führen bis ganz nach oben und eröffnen jede Menge Pistenkilometer. Der Funpark liegt am schräg gegenüberliegenden Hang und ist durch einen Doppelschlepplift erschlossen.

Gutes Essen und jeden Komfort bietet das zentral gelegene, moderne Tuxer Fernerhaus, das auf 2.660 Metern Höhe mit fetter Sonnenterrasse einen herrlichem Blick auf die Zillertaler Alpen bietet.


TIMING
Wirklich wichtig ist, dass ihr den Morgen gut nutzt. Wer den ganzen Vormittag verpennt, der hat verloren, den der Park liegt nur am Vormittag schön in der Sonne. Ab 12 Uhr zieht der Schatten rein und nichts wirds mit der Gesichtsbräune.
Die Pisten hingegen bleiben zum Großteil in der Sonne!


WOHNEN
Das ganze Zillertal bietet jede Menge Unterkunftsoptionen, entsprechend langgezogen ist es ja. Wer in erster Linie zum Boarden kommt, dem empfehlen wir, seine Zelte in Finkenberg, Tux, Juns, Madseit oder direkt in Hintertux aufzuschlagen.
Wer der Party am Abend nicht entsagen kann, ist in Mayerhofen bestens aufgehoben, denn dort gehts ab. Allerdings müsst ihr von hier eine 25 minütige Autofahrt zum Gletscher in Kauf nehmen.


PREISE
Eine Tageskarte am Gletscher kostet 36,-- Euro.
Für Jugendliche ist sie um 29,-- Euro zu haben.

  ...  

FAZIT
Unseren Scouts hats voll gefallen, sie wollten gar nicht mehr nach Hause!

Ein mächtiges Dankeschön an dieser Stelle an den Tourismusverband, die Hintertuxer Gletscher-bahnen und die Parkcrew, die sich wirklich ins Zeug legen um deinen Aufenthalt perfekt zu machen!

Boygroup vlnr.: Illka Ojanisivu, Seppi Scholler, Armin Staud
   
www.tux.at
www.hintertuxergletscher.at