Ausrüstungsguide :: Boots

03.09.2008

Materialkunde Snowboardboots: Passform, Härte, Schnellschnürung, Hardboots, ...

Softboots
Softboots sehen aus wie überdimensionale stylische Wanderstiefel. Sie sind viel weicher als Hardboots und ermöglichen viel Bewegungsfreiheit in alle Richtungen. Meist bestehen sie aus einem Innenschuh und einem Außenschuh mit Schnürsystem. Je nach Ausführung sind sie mit diversen Dämpfungselementen und Luftpolstersystemen ausgestattet.

Passform
Es ist sehr wichtig, dass ihr bei der Wahl eurer Schuhe nicht nach äußeren Kriterien entscheidet. Geht in einen Shop, und probiert alle Modelle durch und dass möglichst lange und intensiv. Ein drückender Schuh verdirbt schnell mal einen feinen Snowboardtag. Schuhe die schon von Beginn an zu weich erscheinen sind meist im Schnee eine Katastrophe. Wichtig ist der Fersenhalt! Wer große Füße hat (ab 44) sollte darauf achten, dass der Außenschuh möglichst kurz geschnitten ist, damit ihr nicht allzu sehr über die Board-Kanten übersteht.
Meist braucht ihr ein paar Tage im Schnee, bis ihr euch an einen neuen Boot gewöhnt habt, bzw. bis sich der Schuh perfekt an euch angepasst hat.

Schnellschnürrung
Sehr modern sind diverse Schnellschnürrsysteme. Sie erleichtern euch das schnürren und können auf einfache Weise vollgas zugeknallt werden.
Vorteil: Ihr seid nicht schon unten am Parkplatz voll fertig!

Härte und Support
Mit Softboots steigt man in die Bindung und schnallt sich mit den Straps individuell fest. Man unterscheidet auch hier in verschiedenen Härtegraden. Je weicher desto mehr Bewegungsfreiheit für stylische Tweaks in der Luft, je härter desto mehr Performance für höhere Geschwindigkeiten und optimalen Kantendruck.

Hardboots

Die Schuhe sehen ähnlich aus wie Skischuhe. Sie bestehen aus einer Hartplastik Schalle mit Schnallen. Bei teureren Modellen gibt es einen Steh und einen Geh Mechanismus, damit ihr beim Apre Ski nicht die Stiegen zum WC herunter fallt. Hardboots können ausschließlich nur in Kombination mit Alpinbindungen genutzt werden. Bei der Passform gilt das Gleiche wie beim Softboot, allerdings werdet ihr mit Hardboots nie an die Bequemlichkeit eines Softboots herankommen. Außerdem gibt es fast keine Hersteller, die heute noch Hardboots produzieren.

Kann man auch mit Skischuhen snowboarden?
Skischuhe sind zum Snowboarden nicht geeignet. Abgesehen davon, dass der Trend unumstritten zu Softboots geht, sind Skischuhe viel zu steif. Schmerzende Unterschenkel durch den starken Druck der Schuhe im Schaftbereich verderben schnell den Spaß.