Results AC Marbach

17.08.2005

Mit Marbach am Samstag und Gmunden am Montag fetzte der Austrian Wakeboard Cup by ONE & NOKIA im Doppelpack durchs Land

Neue Rekordteilnehmerzahl beim 3. Stopp in Marbach an der Donau
13. August 2005 - Marbach

Mit 55 Startern in 5 verschiedenen Wertungsklassen brachte der dritte Stopp des Austrian Wakeboard Cup 2005 powered by ONE & NOKIA ein neues Rekordstarterfeld. Vor allem in den Nachwuchskategorien fanden sich zahlreiche neue Talente auf die man bauen kann.

In der Pro Kategorie wartete alles gespannt auf den Auftritt des 13 Jährigen Supertalents Dominik Hernler aus Döbriach am Millstättersee. Mit einer soliden Leistung in der Qualifikation und etwas zu viel Risiko im Finale landete er auf Platz 3. Platz 2 sicherte sich der Routinier aus Asten bei Linz, Robert Braun mit zwei sicheren Läufen. Der Mann des Tages kam aus Velden am Wörthersee. Thomas „Storchi“ Storch dominierte nicht nur Qualifikation sondern auch das Finale mit sauberen Spintricks, Flips und Raileys.

Stefan Aichholzer entzückt die Marbacher mit einer Halfcab Roll

Bei den Damen komplettierte die jüngere Schwester Verena mit Platz 2 den Erfolg der Familie Storch. Der Sieg geht nach Gmunden/Oberösterreich an Lisa Greslehner. Die amtierende Staatsmeisterin zeigte mit zwei souveränen Passes, dass sie zu Recht Österreichs Nummer 1 am Boot ist. Flora Tusch aus Wien demonstrierte nach ihrem Sieg beim letzten Lift Stopp in Asten, dass sie auch am Boot zu den Besten gehört und belegte Platz 3.

Siegertrio in Marbach

______________________

ZWISCHENREPORT
Freitag, 12. August 2005

Mit einem Rekordstarterfeld von 55 Ridern in 6 Kategorien schreibt der Austrian Wakeboard in Marbach Geschichte. Doch nicht nur die Teilnehmerzahl ist neuartig, sonder auch die Doppelpackvariante des Austrian Cup. Dank des verlängerten Wochenendes finden gleich zwei Toustopps innerhalb von drei Tagen statt.

Doch zuvor wird in Marbach gerockt. Die Wakesharks haben sich wieder voll ins Zeug gelegt und einen fetten Contest aufgezogen. Nach dem Wettkampf folgt die legendäre Party direkt an der Donau, wo auch heuer wieder "The Staggers" live performen und mit ihren feinen Sounds selbst Quantin Tarantino entzücken lassen. Nach der mit Sicherheit massiven Nacht in Marbach macht sich der Trott Sonntagmorgen auf nach Gmunden an den Traunsee, wo am Montag die Landesmeisterschaft beim WWUT Traunsee statt findet.