AC Lochau / Bodensee

04.09.2006

Der Youngstar Dominik Hernler schlägt wieder zu und gewinnt am Bodensee, Gattiker Sarah aus der Schweiz gewinnt die Damenwertung!

Austrian Wakeboard Cup 2006 powered by ONE & NOKIA
Finale in Lochau am Bodensee: 01. - 03. September 2006

Die Revanche nach Döbriach: Beim Finale des Austrian Wakeboard Cup 2006 powered by ONE & NOKIA dreht der Youngstar Dominik Hernler aus Döbriach am Millstättersee den Spieß um und überlässt Döbriach Sieger Gert Perauer nur Platz zwei. In der Damenwertung machen die starken Fahrerinnen aus der Schweiz und Deutschland den Sieg unter sich aus. Sarah Gattiker (CH) gewinnt vor der mehrfachen deutschen Meisterin Sigrid Bächler.

Beim letzten von insgesamt sieben Austrian Wakeboard Cups 2006 powered by ONE & NOKIA zog es Österreichs Wakeszene erstmals an den Bodensee. Dort trafen sie auf starke Konkurrenz aus der Schweiz und Deutschland. Entgegen aller Prognosen präsentierte sich der Bodensee mit flachem Wasser von seiner schönsten Seite. Und mit dem Mastercraft X-Star als Zugboot herrschten perfekte Bedingungen über alle Wettkampftage.
Die Dreiländerkonkurrenz der Damen geht an die Schweiz. Mit schönen Jumps und guter Höhe gewinnt Sarah Gattiker vor Sigrid Bächler aus Deutschland. Die mehrfache deutsche Meisterin zeigte zwar die schwierigsten Tricks, stürzte jedoch frühzeitig. Platz drei belegt Patricia Verbiest vom Bodensee.

Bregenzer Festspiele: Gert Perauer sorgt für anderes Programm

In der Open Men Kategorie hingegen lassen Österreichs Top Rider der Konkurrenz keine Chance. Alle sechs Finalplätze werden von den Austrian Wakeboard Cup Routiniers belegt. Nach einer tollen Qualifikation lag der Cable Spezialist Daniel Fetz kurzfristig auf Rang zwei, im Finale hingegen patzte er und belegt am Ende Platz sechs. Besser macht es Thomas Wattberger vom Wörthersee, er geigte im Finale so richtig auf, zeigte schöne Spintricks und holt sich seinen ersten Stockerlplatz.

Im Kampf um Platz eins und zwei treffen wie schon beim letzten Stopp die zwei Döbriacher Gert Perauer und Dominik Hernler aufeinander. Konnte Perauer den 14 Jährigen Youngstar zuletzt noch in Schach halten, musste er diesmal Platz eins räumen. Mit einer gewaltigen Vorstellung in Qualifikation und Finale zeigt Hernler, warum er heuer Junioren Europameister wurde und holt sich nach Wallsee seinen zweiten Saisonsieg.

Das ist kein Ausschnitt aus Miami Vice, das ist am Bodensee

Für Action sorgte nach den Finalläufen der Mini Helicopter, der in Miami Vice Manier die Jungs bei ihren Rides verfolgte und Filmaufnahmen machte. Damit nicht genug war ein zweites Boot mit noch einer Kamera dicht auf den Fersen, Stürzen verboten!

Gesamtsieger Boot
Somit stehen auch die „Gesamtsieger Boot“ des Austrian Wakeboard Cup 2006 powered by ONE & NOKIA fest. Platz eins teilen sich, mit jeweils einem Sieg und weiteren Topplatzierungen, Gert Perauer und Thomas Storch. Platz 3 geht an Dominik Hernler. Bei den Damen bekommt Sophie Wenger den größten Siegerscheck vor Lisa Greslehner und Flora Tusch.
Die Gesamtwertung der über 30 jährigen (Masters Klasse) gewinnt Oliver Pontasch von Southside Wakeboarding am Wörthersee, die Gesamtwertung Intermediate (Amateurwertung) geht an Herwig Ambrosch aus Döbriach.

2. September 2006 - Freakwave in Lochau am Bodensee

Austrian Wakeboard Cup 2006 powered by ONE & NOKIA
2. September 2006

Freakwave in Lochau am Bodensee

Gemeinsam mit dem FREAKWAVE Film, Musik und Sportsfestival wird der Austrian Wakeboard Cup erstmals auch in Vorarlberg ausgetragen. Somit wird ein völlig neues Gebiet für das Österreichische Wakeboarden erschlossen.

Mit dem Freakwave geht gleichzeitig die Wettkampfsaison zu Ende. Lochau am Bodensee lockt neben Österreichs Elite auch zahlreiche Toprider aus der Schweiz und Deutschland. Eine eigene Obstacle Wertung mit Kicker und Funbox knapp am Ufer verspricht hautnahe Action fürs Publikum. Musikalische Genüsse kommen von den Sofa Surfers und von Raggabund.

Timetable

Freitag, 01.09.2006
13:00 - 20:00 Training Obstacle und Registrierung der Rider
20:00 - Open End Turboklub + Fun-& Extremsportmovies + After Party, direkt am Veranstaltungsgelände

Samstag, 02.09.2006
08:00 - 10:00 Qualifikation Youth (Boys and Girls)
10:00 - 12:00 Qualifikation Intermediate (Men and Women)
12:00 - 13:00 Mittagspause
13:00 - 14:00 Qualifikation Masters
14:00 - 16:30 Qualifikation Pro (Men and Women)
16:30 - 18:00 Qualifikation Freakwave Obstacle Jam
18:00 - 20:00 OPTIONAL Finale Bodenseetrophy
ab 20:00 FREAKWAVE Live - Sofa Surfer / Raggabund / Beware & Functionist / Zuzee, AFTER FREAK SHOW in der Kaserne Lochau
Line up Info auf www.freakwave.at

Sonntag, 03.09.2006
Ab 08.00 Uhr Finale aller verbleibenden Klassen
Änderung im Zeitplan und Ablauf bleiben dem Veranstalter vorbehalten.


Anmeldung und Ausschreibung
Hier zum download oder unter: www.freakwave.at

www.freakwave.at