Staatsmeistertitel am Cable vergeben

06.07.2009 - TOPSTORY

Überraschungssieger bei der Staatsmeisterschaft am Lift in Asten, Linda Posch und Stefan Lebwohl schlagen zu!

Eine Woche nach der Staatsmeisterschaft am Boot waren die Cable Wakeboard Spezialisten an der Reihe, die nationalen Champions im Zuge des Austrian Wakeboard Cups 2009 presented by Raiffeisen Club zu ermitteln. Dem Papier nach hätte es eigentlich eine klare Sache für die beiden Oberösterreicher Astrid Schabransky und Daniel Fetz sein müssen. Nach Halbzeitführung patzte Schabransky aber im Finale und machte den Weg frei für Linda Posch aus Wien. Auch im Herrenfinale konnte der fünffache Staatsmeister Daniel Fetz den Grazer Stefan Lebwohl nicht zurückhalten und landete knapp dahinter auf Rang 2.

Im Zuge des Austrian Wakeboard Cups presented by Raiffeisen Club waren sämtliche heimische Toprider nach Asten-AuSee bei Linz gekommen und kämpften um die Staatsmeistertitel 2009 im Cable-Wakeboarding. Nach ihrem Sieg am Boot letzte Woche war Astrid Schabransky aus Thalheim bei Wels voll motiviert, in ihrer Spezialdisziplin ebenfalls Gold zu holen. Doch ein Sturz im Finale kostete den Sieg und machte den Weg frei für die Wienerin Linda Posch, die mit einem ausgezeichneten zweiten Lauf nach 2007 erneut den Titel holte. Der dritte Platz ging an Lisa Tuba vom WWSC Asten AuSee.

Austrian Wakeboard
Daniel Fetz diesmal nicht auf Goldkurs - trotzdem top in Form!

Bei den Herren hätte es nicht spannender sein können. Nach Führung in der Qualifikation war der Gramastettner Daniel Fetz als Letzter ins Rennen gegangen. Mit zwei Mobes und einem schönen 540 am Kicker sah alles gut aus, doch ein Sturz beim 720 bedeutete statt dem sechsten Staatsmeistergold nur die Silberne. Der immer konstanter werdende Grazer Stefan Lebwohl nutzte die Gunst der Stunde. Mit einem perfekten Run mit gegrabten Backroll to blind und S-Bend blind, sowie schönen Backside Spintricks am Kicker holte der 23-Jährige seine erste Goldmedaille. Platz drei sicherte sich wie schon im Vorjahr Rene Rapple aus Wien.

Austrian Wakeboard
Nach Silber 2008 holt Stefan Lebwohl zum ersten Mal die große Goldene
Platz 2 für Fetzy, Platz 3 für Rene
Austrian Wakeboard
Auch bei den Mädls gibt es eine Überraschung: Linda Posch gewinnt!

In der Klasse Junior Men (bis 19 Jahre) dominierte der Wiener Emilio Epstein souverän und holte seine erste Goldmedaille. Für Lokalmatador Robert Braun vom WWSC Asten AuSee war es hingegen nicht die erste Goldene. Er gewann die Masters Kategorie für alle Starter älter als 30 Jahre.
Die Wakeskate Wertung ging wie schon im Vorjahr an den Wiener Kevin Cobb.



Ergebnisse im Überblick

Open Men
1. Stefan Lebwohl AWC Planksee
2. Daniel Fetz WBC Feldkirchen
3. Rene Rappl AWC Vienna
4. Fabian Ortler WWSC Asten AuSee
5. Meikel Derndorfer WBC Feldkirchen

Open Women
1. Linda Posch AWC Vienna
2. Astrid Schabransky WWSC Asten AuSee
3. Lisa Tuba WWSC Asten AuSee

Junior Men
1. Emilio Epstein AWC Planksee
2. Andreas Kaltenbach WWSC Asten AuSee
3. Philipp Tuba WWSC Asten AuSee

Masters
1. Robert Braun WWSC Asten AuSee
2. Hermann Paulitsch AWC Planksee
3. Hermann Emmer WWSC Asten AuSee

Wakeskate
1. Kevin Cobb AWC Planksee
2. Moritz Homola AWC Vienna
3. Marcel Bokr AWC Vienna