East Bay Battle

31.08.2004

Mit einem Grande Finale endete der Austrian Wakeboard Cup 2004 powered by ONE und Nokia. Der insgesamt achte Bewerbe stand an.

Perfektes Saison Finale beim East Bay Battle

Mit einem Grande Finale endete der Austrian Wakeboard Cup 2004 powered by ONE und Nokia. Das Strandbad Sittlinger in Döbriach am Millstättersee war Austragungsort des insgesamt achten Bewerbes.

Noch einmal waren die Bootsfahrer gefragt, um ihre Skills über die Welle zu demonstrieren. Es war das Wochenende der Kärntner und vor allem der lokalen Helden des noch recht jungen Clubs „Wakeboard Bros Döbriach“
Nachwuchsstar Dominik Hernler aus Döbriach demonstrierte einmal mehr, dass er mit seinen 12 Jahren locker bei den Großen mithalten kann. Er gewinnt souverän die Intermediate Klasse und holt sich damit den Gesamtsieg Intermediate am Boot.

Gert Perauer spint off-axis zum Sieg

Bei den Damen schaffte es erstmals die Pörtschacherin Sophie Wenger aufs Stockerl. Sie gewinnt vor der zweifachen Staatsmeisterin Verena Storch aus Velden. Teamkollegin Flora Tusch aus Pörtschach wird Dritte.
Den Siegesscheck über 500 Euro für die Austrian Wakeboard Cup Gesamtwertung Boot schnappt sich somit Verena Storch vor Lisa Greslehner und Sophie Wenger.

Bei den Herren schaffte Gert Perauer aus Döbriach den Hattrick. Er sicherte sich mit dem dritten Sieg in Folge auch die Gesamtwertung am Boot. Perauer ist Spezialist für so genannte off-axis Spins, das sind, wie der Name schon sagt, Rotationen mit schräger Drehachse. Platz zwei geht an Robert Braun aus Asten vor Max Mörtl aus Mondsee. In der Gesamtwertung ergibt sich ebenfalls diese Reihung.

Das East Bay Battle in Döbriach war wie bereits im letzten Jahr krönender Abschluss der Saison. Neben der sportlichen Leistung war rundum wieder einiges geboten. Mittels Kranwagen wurde extra eine Videowall auf den Sprungturm gehoben, um die Läufe noch besser verfolgen zu können. Auf dieser feierte gleich noch am Freitagabend das neue Relentless Wakeboard Movie Österreichpremiere.


Ergebnisse im Überblick:
Damen
1. Sophie Wenger
2. Verena Storch
3. Flora Tusch

Herren
1. Gert Perauer
2. Robert Braun
3. Max Mörtl
4. Stefan Aichholzer
5. Daniel Knafl
6. Thomas Storch

Dominik gewinnt erwatungsgemäß die Sliderbattle - Buttslide

EAST BAY BATTLE
28. August 2004

8. Tourstopp - Landescup Kärnten am Boot
Finale Austrian Wakeboard Cup powered by ONE und Nokia

Döbriach-Millstätter See / Strandbad Sittlinger

Klassen
Youth, Rookie, Intermediate, Open Men, Open Women. Mindestanzahl pro Klasse 3 Starter

Nennungen
Das Nenngeld beträgt € 20,00 und gilt nur für Anmeldungen (per e-mail oder per Post) bis zum 20. August 2004. Bezahlung im Raceoffice Strandbad Sittlinger.

Nachnennungen
bis Freitag, 27. August 2004 (Nenngeld: € 25,00)möglich.
Die Nenngebühr beinhaltet: • Akkreditierungskarte • Trainingsfahrt(Freitag) Wettkampffahrt (Samstag) • Warm up party im Pub KonTiki • After contest party im Strandbad Sittlinger
Ermäßigter Preis für Essen im Restaurant Sittlinger (Bons im Raceoffice erhältlich).
Nennung mittels beigefügtem Formular bis Freitag, 20. August 2004 senden an:
Wakeboard Bros. Döbriach
Willi Sittlinger
A-9873 Döbriach, Seepromenade 52
oder per e-mail: sittlinger@onemail.at oder www.ctoclan.com
Tel.: 0699 11 22 11 22

Training
Außerhalb des offiziellen Trainings kann nach Verfügbarkeit
(Tarif € 1,30/min.) gefahren werden. Am Freitag im offiziellen Training stehen jedem Rider 2 Passes zur Verfügung.

Unterkunft
Organisiert das Tourismusbüro Döbriach. Es gibt Privatzimmer bis ****Hotels. Außerdem gibt es in Döbriach verschiedene Campingplätze. Info und Reservierung unter: 04246 7878
E-Mail: info@doebriach.net / Internet: www.doebriach.net


Programm
27. 08. 2004
09.00 - 18.00 Registrierung und offizielles Training (2 passes)
21.00 - open end „Warm-up“-Party im Kontiki

28. 08. 2004
09.00 - 13.00 Qualifikation
14.00 - 18.00 Finale
18.00 Rail Battle
19.00 - open end Party mit DJ und Live-Act “Chicken on Broadway”
21.00 Siegerehrungen (pricegiving)


Siehe auch: www.ctoclan.com