Details Austrian Wakeboard Cup


Alle Details und Teilnehmer-Informationen

10. INTERNATIONAL RULES & Additional Austrian Rules
Es gelten grundsätzlich die aktuellen CWWC (IWWF) und EA Rules! Die Additional Austrian Rules stellen eine zusätzliche Vereinbarung zwischen Veranstalter und Teilnehmer im Bezug auf den Austrian Wakeboard Cup dar.


11. VOR ORT
• Der Veranstalter haftet nicht für abhanden gekommenes
   Equipment. Jeder Teilnehmer haftet selbst für sein Material.
• Je nach Event wird vergünstigte Verpflegung für die Rider
   angeboten. Bitte erkundigt euch beim Veranstalter
• Für Unterkünfte haben Athleten selbst zu sorgen


12. ABLAUF & ZEITPLAN
Wird in der Ausschreibung und im Timetable vor Ort bekannt gegeben. Je nach Teilnehmerzahl, Wettersituation oder sonstigen unvorhersehbaren Gründen bleibt es dem Veranstalter vorbehalten, den Zeitplan im Sinne des Events und des Sports auch kurzfristig zu ändern. Falls das Finale aufgrund eines technischen Gebrechens oder wetterbedingten Umständen nicht stattfinden kann, zählen die Ergebnisse aus der Qualifikation als Endergebnis.
• Zeitraum für freies Training meist am Vortag oder in der Früh
• Das Einfahren am Lift ist bis max. 30min vor Start des
   Wettkampfs zulässig


13. WETTKAMPF BOOT bzw. LIFT
• Sämtliche Bootsbewerbe werden bis auf weiteres auf den lokalen Booten der
   Veranstalter ausgetragen. Siehe Ausschreibung.
• Mit Ausnahme der Klassen Open Men und Open Women
   wird, um Zeit zu sparen, mit einer einheitlichen Hantel und
   Leine bei allen Bootsevents gefahren. Die Wahl der Hantel
   obliegt dem Chief Judge.
• Am Cable dürfen nur Standard Hanteln und Leinen aus dem
   täglichen Liftbetrieb verwendet werden.


14. PUNKTESYSTEM
ACHTUNG REGELÄNDERUNG für 2019:
Für 2019 entfällt die Internationale Gesamtwertung des Austrian Wakeboard Cups!
Die Österreichische Meisterschaft und die Staatsmeisterschaft (nur in der Open Klasse) wird ermittelt aus der Gesamtwertung aller Teilnehmer, die ordentliche Mitglieder in "einem" aktiven Mitgliedsverein des ÖWWV sind. Somit haben Gäste aus dem Ausland keinen Einfluss auf die Meisterschaftswertung.

Bei jedem Event werden für den/die bestplatzierte(n) ÖsterreicherIn 100 Punkte vergeben, der 2. Platz bekommt 80, der 3. Platz 60 Punkte. Bis zum 30. Platz werden jeweils Rankingpunkte ausgeschüttet. Die komplette Punktetabelle liegt unter Punkt 3 "Ausschreibungen" zum download bereit und kann auch beim Calculator erfragt werden. 
Bei Punktegleichheit entscheidet die bessere Platzierung im direkten Duell beim letzten Event (=Finale). Sollte ein Fahrer beim Finale nicht anwesend sein, erhält er für diesen Bewerb 0 Punkte und liegt automatisch dahinter.


15. WERTUNGSKLASSEN
Siehe Ausschreibungen bzw. Bulletins

15.1. Klassen-Zusammenlegung
Im Falle von weniger als 3 Teilnehmern einer Wertungsklasse wird diese in Absprache mit dem jeweiligen Chief Judge mit der nächst übergeordneten Klasse gemischt.

15.2. Ehemalige Intermediate Klasse bzw. Amateur Klasse!

Die Intermediate Klasse wurde mit Beginn des Austrian Wakeboard Cups 2008 gestrichen. Stattdessen sollen die Jugend und Open Klassen forciert werden, da es auch jene Klassen sind, die vom Internationalen Verband und der BSO anerkannt sind. Dadurch erhält jeder Teilnehmer zumindest für seine Teilnahme an der Staatsmeisterschaft Punkte für die Internationale Gesamtwertung und wird in dieser geführt.
Ehemalige Intermediate Starter sollen sich für die entsprechenden Altersklassen oder Open Klasse anmelden. Dadurch hat jeder Teilnehmer die Möglichkeit, sich mit den Besten zu messen und einen regulären Vergleich anzustellen. Auch sind nur solche Klassen für eine Kaderzuweisung relevant! Trotzdem bleibt es den Veranstaltern überlassen, eine Amateurklasse für Erwachsene als Side-Event einzuführen.


16. MARKETING, FOTS & INTERVIEWS

Jeder Teilnehmer hat gegenüber dem Veranstalter, Sponsoren oder entsprechenden Medienvertretern für die Dauer des gesamten Events für Interviews und Fotos zur Verfügung zu stehen. Mit der Teilnahme am Wettkampf akzeptiert der/die Läufer/in, dass Fotos von ihm/ihr gemacht und auch veröffentlicht werden dürfen.
Bei Vorhandensein von Trikots müssen diese ausnahmslos bei allen Wettkampfläufen und bei Fotoshootings auch im Training getragen werden!


17. TITEL STAATSMEISTER bzw. ÖSTERR. MEISTER
!!!
Der Titel der/des „Österreichischen Staatsmeisterin/Staatsmeisters“ wird ausschließlich vergeben in den Kategorien:
- Open Men/Women in der Sparte Wakeboard Boat
- Open Men und Wakeskate Men (NEU) in der Sparte Wakeboard Cable
In allen anderen Klassen sind die Sieger der Austrian Wakeboard Cup Gesamtwertung Österreichische Meister dieser Kategorie. Details zum Punktessystem siehe Punkt 14.


18. SCHIEDSRICHTER & OFFIZIELLE

Zu den Offiziellen zählen die Schiedsrichter (max. 3), Calculator (max. 2) und Boot-Driver (max. 2). Die Bestellung der Schiedsrichter erfolgt in Absprache mit dem Schiedsrichter Koordinator.
Diese werden unmittelbar nach jedem Stopp vom Veranstalter direkt abgerechnet!


19. KONTAKT ÖWWV

Michael Krikula
Spartenleiter Wakeboard
Austrian Cup Koordinator & Pressesprecher
+43 676 88400 5556
wakeboard (a) oewwv.at


20. PRESSE BETREUUNG
QUERFAHRT - kommunikation & distribution
office (a) querfahrt.at
>> Presse Corner


>>Zurück zur Seite 1: Übersicht Austrian Wakeboard Cup

Corona Wakeboard Cup 2014