Wer wird Staatsmeister am Wakeboard?

10.07.2013

Corona Wakeboard Cup 2013 presented by MO‘: 13.07. Österreichische Cable Wakeboard Staatsmeisterschaften, Planksee (Stmk)

Zu einem spannenden Showdown kommt es am kommenden Samstag am Planksee in der Steiermark. Im Wettstreit um den Titel am Cable gibt es dieses Jahr keinen eindeutigen Favoriten, dafür aber eine Handvoll Top-Rider die den Zusehern viel Action und einen knappen Kampf um die Krone versprechen. Die Österreichische Cable Wakeboard Staatsmeisterschaft ist der dritte Stopp des Corona Wakeboard Cup 2013 presented by MO‘.

Die modernste Wakeboard-Liftanlage Österreichs am Planksee ist die perfekte Location für eine spannende Titelvergabe. Der amtierende Staatsmeister, Emilio Epstein aus Niederösterreich, wird alles daran setzten den Titel zu verteidigen. Der 21-jährige hatte nach einer kurzen Verletzungspause einen guten Saisonstart. „Beim Worldcup Event in Peking konnte ich mich auf Rang Elf platzieren und beim Auftakt des Austrian Cups in Asten wurde ich Zweiter. Ich fühl mich gut und bin top motiviert. Ich hoffe es bei der Staatmeisterschaft wieder ganz nach Oben zu schaffen.“, erklärt Emilio. Sein größter Herausforderer wird wohl der Linzer Philipp Turba, der sich letzte Woche in Wien in Topform präsentierte und mit Platz sieben bester Österreicher beim Wake Control wurde.
Im Kampf um den Titel will außerdem der 7-fache Staatsmeister Daniel Fetz aus Gramastetten (OÖ) mitmischen. Nach dem Verlust der Krone im Vorjahr an Epstein, wird der 28jährige alles daran setzen, den Titel wieder zurückzubekommen. Chancen ausrechnen darf sich darüber hinaus Lokalmatador Stefan Lebwohl. Der Grazer konnte den Titel im Jahr 2009 schon einmal holen und will den Heimvorteil für sich nutzen. Österreichs Shootingstar Timo Kapl kann wegen einer Knieverletzung leider nicht starten und muss für einige Zeit pausieren. Nächstes Jahr ist er aber mit Sicherheit ein heißer Tipp.

Bei den Damen wird wohl Astrid Schabransky unschlagbar sein. Die Oberösterreicherin ist momentan national eine Klasse für sich. Neben den Kategorien Open Men, Open Women und Wakeskate geht es in den Wertungsklassen Boys und Girls (1998 und jünger), Juniors (1997-1994) und Masters (1982 und älter) um Punkte für die Gesamtwertung.

Neben sportlichen Höchstleistungen erwarten die Besucher auch ein tolles Rahmenprogramm. Obligatorisch ist natürlich die Rider-Party im Anschluss an den Contest direkt am See. Parallel dazu findet der Kickercontest "Wake&Jump the Night" unter Flutlicht statt und lässt so die Partygäste auch zu späterer Stunden nochmal in den Genuss von Wakeboard-Action kommen.