RONIX Wakeboards

08.04.2007

Die neue Marke im Wakeboard Zirkus mit Topridern wie Danny Harf, Parks Bonifay, Chad Sharpe uvm. Hier die ganze Entstehungs-Story



>> RONIX Boards 2007
>> RONIX Bindungen 2007



KONTAKT
RONIX Austria
Michael Krikula
Tel: +43 676 88400 5556
Fax: +43 1 9201899
info@ronixwake.at


RONIX - Die ganze Story

Letzten Sommer hatte man es in den USA schon brodeln hören, die Gerüchteküche kochte und Magazine lauschten eifrig.
Am 1. August 2006 war es dann soweit, die neue Wakeboard Marke RONIX erblickte das Licht der Welt und konnte gleich einige der weltbesten Wakeboarder für sich gewinnen.

Hinter RONIX verbirgt sich niemand geringerer als Herb O'Brien, der Gründer der Firmen O'Brien, Hyperlite, HO und Jobe. Herb entwickelt seit 3 Jahrzehnten Wasserskiprodukte und gilt als der Crack. Neben ihm ebenfalls seit Jahren dabei sein Sohn Paul O'Brien, Brian Gardner und Coach Guru Mike Ferraro. Gemeinsam haben diese Herren die Wakeboard-Szene entscheidend mitbestimmt und Hyperlite zum Marktführer gemacht.

Chad Sharpe von Anfang an Part der RONIX Bewegung

In Wirklichkeit ist es aber so, dass fast alle Wakeboard Brands, darunter auch Liquid Force sowie die oben genannten einer einzelnen Investorengruppe gehören. Der Umstand, nicht das absolute Entscheidungsrecht zu haben, sondern viel zu sehr an die Investoren gebunden zu sein veranlasste Herb und seine Crew auszusteigen, von Null anzufangen und etwas Neues auf die Beine zu stellen.

Die Company SquareOne wurde gegründet, Headquarter am Lake Radar, dem Haupsitzt und Testsee der O'Briens. Radar sollten die neuen Wasserski heißen, unter dem Namen RONIX startet die neuen Wakeboards.

Begeistert von der neuen Sache waren Rider wie Danny Harf, Parks Bonifay, Chad Sharpe, Emily Copeland, Adam Errington und viele weitere von Anfang an am Start, - ein besseres Pro Team kann man sich nicht wünschen!


Parks Bonifay, Snowboard Style auf dem Covenant Board

Im Herbst tauchten die ersten Sample Boards auf und jeder war schlichtweg begeistert. Super stylischen Design und neue High Tech Features versprechen viel für die erste RONIX Kollektion.
Der Coach Guru aus Orlando, Mike Ferraro, der Rider wie Philipp Soven, Dallas Friday oder Amber Wing trainiert, ist verantwortlich für die innovativen Shapes von Ronix. Darunter auch sein eigener Shape, das Vault mit assymetrischer Heelside- Toeside Kantenausbildung.

Ronix Vault, der innovative Shape von Mike Ferraro

Für Danny Harf, Emily Copeland und Chad Sharpe wurden jeweils ein ProModel und Pro Boots entwickelt. Optisch und technisch perfekt aufeinander abgestimmt.
Erstmals kommt in der Wakeboard Boot Industrie ein Heat moldable System zu Einsatz. Eine Entwicklung die schon in High-End Ski und Snowboard-Schuhen erfolgreich eingesetzt wird. Dabei wird der Innenschuh mit einem Cooker aufgewärmt und passt sich so individuell dem Fuss des Riders an.

Alle Boards und Bindungen findet ihr in unserer Rubrik Equipment:
>> Ronix Boards 2007
>> Ronix Bindungen 2007

Danny Harf, mit seiner neuen Ronix ONE Kollektion stellte er gleich mal einen 1080 hin, jener Trick der seit 4 Jahren nicht mehr gestanden wurde

In Österreich wird Ronix durch Wakeboard Spartenleiter und wakeboard.ag Herausgeber Michael Krikula vertreten: "Ich war von der Story hinter Ronix derart begeistert, dass ich mich der Sache persönlich annehmen wollte. Ronix soll auch in Österreich den Stellenwert bekommen, den es sich verdient."

In Deutschland wird Ronix durch Muhl Watersports vertrieben, in Ungarn durch EveRRide Ltd.


Alle Produkte und aktuelle Infos zu RONIX findet ihr auf wakeboard.ag unter Equipment:
>> RONIX Boards 2007
>> RONIX Bindungen 2007